Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brück Glühwürmchennacht: Mit den Irrlichtern durch den dunklen Gutspark in Cammer
Lokales Potsdam-Mittelmark Brück Glühwürmchennacht: Mit den Irrlichtern durch den dunklen Gutspark in Cammer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 26.06.2019
An fünf Stationen sind Erlebnisse für die Teilnehmer der Glühwürmchennacht im Gutspark Cammer vorbereitet. Quelle: Dorf- und Heimatverein Cammer
Cammer

Ein Schloss, das es nicht mehr gibt; lautlose Jäger huschen durch die Nacht und winzige Irrlichter tanzen Feen gleich im Unterholz. Sagenumwobene Gestalten scheinen zum Leben zu erwachen. Wer jetzt –besonders abends - durch den Gutspark Cammer spaziert, gewinnt genau diesen Eindruck.

So erging es einst den Juniorrangern der Naturwacht „Hoher Fläming“, als sie einst ein Sommercamp in Cammer veranstalteten. Betreuerin Katrin Mielsch kam aus dem Staunen nicht heraus. Bei der Nachtwanderung war das Kleinod von tausenden Glühwürmchen erleuchtet. Für die Mitarbeiterin der Naturwacht stand fest: „Dies muss allen anderen gezeigt werden".

Zusammenarbeit mit Dorfverein

In Zusammenarbeit mit dem Dorf- und Heimatverein Cammer ist das nun wieder möglich. Am Sonnabend, 29. Juni, startet die dritte Glühwürmchennacht, zu der zahlreiche Besucher erwartet werden.

Hier der MAZ-Bericht von 2016

Es wurde eine Exkursion mit fünf Stationen ausgearbeitet. Zu Beginn wird am alten Schlosshügel die Geschichte des Parks von Andreas Koska in einer Diashow erläutert. Weiter geht geht es in den verwunschenen Park, wo ein Wissenschaftler über Nachtkäfer und andere nachtaktive Insekten informiert. Danach erzählt eine überdimensionierte Eule aus ihrem Nachtleben. Kurz hinter der kleinen Holzbrücke, wartet auf der historischen Steinbank die Märchenfee auf die Besucher, bereit Geschichten von Elfen und Glühwürmchen zu erzählen. Wer weiter geht, muss leise sein.

Sternbilder werden erklärt

Dann kommen die Besucher in den von Glühwürmchen eroberten Teil der Anlage. Dort sind Bänke aufgestellt, auf denen ein jeder den magischen Anblick auf sich wirken lassen kann. Der geführte Spaziergang dauert circa zwei Stunden. Wer noch Zeit und Lust hat, sollte die Chance nutzen, in den Himmel zu schauen und sich die Sternbilder erläutern zu lassen. An der Feuerschale können die Gäste wahlweise Stockbrot backen, eine Bratwurst essen oder etwas trinken.

Anmeldung wäre gut

Glühwürmchennacht im Gutspark Cammer, am 29. Juni, 20 Uhr (Start der ersten Wanderung 21 Uhr). Teilnahmegebühr: 4 Euro, ermäßigt: 2 Euro. Anmeldung im Naturparkzentrum Raben unter 033848/6 00 04.

Von René Gaffron

Bei zwei Typisierungsaktionen für die schwer kranke Elaine aus Borkwalde haben insgesamt 750 Menschen eine Speichelprobe abgegeben, um vielleicht zum Lebensretter für die Fünfjährige zu werden. Maria Freystein vom Verein für Knochenmark- und Stammzellenspenden spricht über das bisherige Ergebnis der Aktionen.

24.06.2019

Zum ersten Mal bietet die „Wooden-Tower-Ranch“ in Brück in diesem Jahr eine Ferienfreizeit an. Das Motto lautet: Ranch-Alltag miterleben. Der Tag verspricht ein buntes Programm.

24.06.2019

Iwona Agurto ist oft als Dolmetscherin für die Lokale Aktionsgruppe Fläming-Havel im Einsatz. Die 36-jährige liebt den märkischen Landstrich und erinnert sich gern an einen besonderen Duft.

24.06.2019