Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brück 20-Jähriger nach Messerattacke vier Tage auf der Flucht
Lokales Potsdam-Mittelmark Brück 20-Jähriger nach Messerattacke vier Tage auf der Flucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 12.06.2019
Ein 20-Jähriger hat in Brück einen 30-Jährigen lebensgefährlich mit einem Messer verletzt. Quelle: Friso Gentsch/dpa
Brück

Bereits am Freitagabend wurde in Brück ein 30-jähriger Mann schwer verletzt. Der 20-jährige Tatverdächtige soll im Streit mehrfach auf sein Gegenüber eingestochen haben.

Das Opfer wurde bei dem Angriff lebensgefährlich verletzt und musste vor Ort notversorgt werden. Anschließend kam der Mann ins Krankenhaus.

Täter war auf der Flucht

Mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers sowie eines Fährtensuchhundes wurde sofort nach dem Täter gesucht, der geflohen war. Die Suche blieb zunächst erfolglos.

Der 20-Jährige konnte erst am Dienstag in Werder (Havel) festgenommen werden.

Von MAZ

Der Umzug der Feuerwehren war Höhepunkt des Brücker Amtsausscheides in Golzow. Die Wettbewerbe waren umkämpft. Beim Nachwuchs jubelten die Gastgeber dreimal.

12.06.2019

In dieser Serie der MAZ werden Menschen vorgestellt, die Ihnen schon mal über den Weg gelaufen sind, die Sie schon mal beim Einkaufen gesehen haben oder die gerade bei Ihnen nebenan eingezogen sind. Vielleicht erkennen Sie Ihren Nachbarn aus dem Hohen Fläming wieder?

12.06.2019

Seit zehn Jahren besteht der Seniorenbeirat Brück. Am Anfang wurde ihm kaum zugehört, berichtet die Vorsitzende Margarete Günther. Zur positiven Bilanz gehören noch einige ungelöste Probleme.

12.06.2019