Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brück Mitstreiter gesucht: drei Borkheider rufen AG Grünflächen ins Leben
Lokales Potsdam-Mittelmark Brück Mitstreiter gesucht: drei Borkheider rufen AG Grünflächen ins Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:13 06.11.2019
Freuen sich auf weitere Mitstreiter in der neugegründeten Arbeitsgemeinschaft "Grünflächen" (von links): Jakina Ulrike Wesselmann, Frank Seibicke und Elke Pollak. Quelle: Johanna Uminski
Borkheide

Die Idee hinter der neuen Arbeitsgemeinschaft ist, Entscheidungen zu Fragen der Natur und Grünflächen der Gemeinde unter mehr Bürgerbeteiligung vorzubereiten, erklären Elke Pollak, Jakina Ulrike Wesselmann und Frank Seibicke, die die neue Gruppe ins Leben gerufen haben. Auf der jüngsten Gemeindevertretersitzung wurde der Antrag für das Vorhaben der drei Borkheider von den Gemeindevertretern einstimmig beschlossen.

Bereits in der Vergangenheit haben sich die Borkheider dafür eingesetzt, die Blühzeiten beim Mähen zu berücksichtigen. „Wir denken auch an die aktive Gestaltung gemeindeeigener Flächen“, erklärt Frank Seibicke. „Da wir keinen Geheimklub gründen wollten, haben wir uns zu diesem Schritt der Legitimation durch die Gemeindevertretung entschieden“, erklärt Seibicke weiter.

Borkheider gründen Arbeitsgemeinschaft „Grünflächen“

Die offene Arbeitsgruppe soll außer einer benannten Leistung und Stellvertretung auf breiter und freiwilliger Mitarbeit beruhen.

Eine Mitgliedschaft und Mitarbeit benötigt keine weitere Zustimmung der Gemeindevertretung, heißt es im Beschlusstext.

Die Arbeitsgruppe erarbeitet Vorschläge, die über die regulären Ausschüsse der Gemeindevertretung zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

Zu den Aufgaben zählen unter anderem die Konzepterstellung für die Gestaltung gemeindeeigener Grünflächen sowie die Einbeziehung der Bürger in Gestaltung, Erhalt und Weiterentwicklung von Grünflächen, heißt es in dem Papier weiter.

Jeder sei angesprochen bei Interesse mitzumachen. „Auch, und das möchten wir explizit erwähnen, Kinder und Jugendliche.“ Die drei engagierten Borkheider wünschen sich, dass viele Interessierte aktiv mitmachen. „Sei es als Paten für Gemeindeflächen, die dafür zur Verfügung gestellt werden oder im eigenen Garten. Schön wäre es, wenn wir einen offenen Austausch der Erfahrungen fördern, Samentauschbörsen initiieren oder an einem Tag die Gärten der Teilnehmer öffnen könnten“, beschreibt Jakina Ulrike Wesselmann die Ziele der geplanten Arbeitsgemeinschaft.

Die Borkheiderin schätze persönlich den Wald und die Naturnähe im Ort. „Ich bin nach Borkheide gezogen, weil ich es liebe, in der Natur zu leben. Um aufzuzeigen, wie wichtig und schön es ist, die Natur zu erhalten und zu fördern, obwohl Klimawandel und Artensterben immer bedrohlicher werden, möchten wir durch Informationen, Beispiele, Hilfestellungen und Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen oder Universitäten Anreiz bieten, mitzumachen oder im eigenen Garten kleine ökologische Inseln anzulegen“, betont die Grafikdesignerin, die eigens für die Arbeitsgemeinschaft das Logo „Borkheide brummt“ entworfen hat.

Flora und Fauna schützen und stärken

Ihren beruflichen Schwerpunkt legt die Borkheiderin auf eine nachhaltige Gestaltung von Kommunikation und Grafikdesign. „In der Gemeinde laufe ich damit offene Türen ein. Die Menschen sind stark in Vereinen organisiert und die meisten fühlen sich dem Ort und der Gemeinde verbunden, die Gemeinde ist offen für unsere Mitgestaltung und fördert sie, wo es geht“, sagt Wesselmann.

„Ich würde mich freuen, wenn wir es mit unserer AG schaffen würden, das Bild der Gemeinde mit Blühstreifen, Obstbäumen und Sträuchern so zum Blühen zu bringen, dass wir Flora und Fauna schützen und stärken, damit alles zusammen weiter wachsen kann.“ Für Elke Pollak sei es ein großes Bedürfnis in der Arbeitsgemeinschaft mitzumachen. „Ich möchte mich für den Erhalt der biologischen Vielfalt im Ort einsetzen“, betont die Borkheiderin.

Borkheide brummt: Grafikdesignerin Jakina Ulrike Wesselmann hat eigens für die Arbeitsgemeinschaft ein Logo entworfen. Quelle: Jakina Ulrike Wesselmann

Die Termine der AG-Treffen werden auf www.borkheide.de veröffentlichen, erklärt Frank Seibicke. Das erste Zusammentreffen sei noch vor Weihnachten geplant. Leiter der Arbeitsgemeinschaft ist Frank Seibicke, die Stellvertreterin Elke Pollak. Die AG ist zunächst für die Zeit der laufenden Legislaturperiode einberufen.

Von Johanna Uminski

Sie dachte zunächst, er hätte sich verhört: Veronika und Dieter Dunker waren am 9. November 1989 am ersten Grenzübergang – in der Bornholmerstraße in Berlin. Das Ehepaar berichtet von ihren Eindrücken und von ihrer Geschichte.

06.11.2019

Von Brück aus sollen weitere Friedenstouren per Pferdewagen starten. Um sie zu unterstützen, wird nun ein Verein gegründet. Er sucht Mitstreiter und „Kriegsbronze“ für den Guss einer Friedensglocke.

05.11.2019

Zum Jahresende zieht die Genossenschaftsbank eine positive Bilanz – besonders für den Raum Bad Belzig. Gleichzeitig steht die Bank vor einigen Herausforderungen.

05.11.2019