Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brück Schrecksekunde: Fahrzeug auf der A 9 in Flammen
Lokales Potsdam-Mittelmark Brück

Mitsubishi wird auf A 9 bei Brück zum Raub der Flammen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:34 24.08.2020
Carsten Wendt und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Brück waren auf der A 9 im Löscheinsatz. Quelle: Thomas Wachs
Anzeige
Brück

Mit dem Schrecken davon gekommen ist ein Mitsubishi-Fahrer am Sonntagabend. Er war gegen 18.30 Uhr auf der Autobahn nach Süden unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Brück und Niemegk soll es dann ausgegangen sein.

Der 65-jähriger am Steuer brachte den Wagen dann auf dem Standstreifen zum Stehen und bemerkte, wie Rauch aus dem Motorraum kam. Er stieg aus und schon kurze Zeit später stand das Auto im Vollbrand. Es war nicht mehr zu retten

Anzeige

Die Freiwillige Feuerwehr Brück wurde alarmiert. „14 Kameraden aus Brück waren im Löscheinnsatz“, bestätigt Ortswehrführer Carsten Wendt. Das Wrack wurde dann abgeschleppt. Die Polizei sicherte die Einsatzstelle ab und dokumentierte das Malheur. Nach bisherigen Erkenntnissen wird von einem technischen Defekt am Fahrzeug als Brandursache ausgegangen, heißt es im Bericht der Direktion West.

Die Richtungsfahrbahn war kurzzeitig voll gesperrt und so bildete sich ein Stau.

Von René Gaffron