Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brück Protest für Radweg jetzt auch mit Petition im Netz
Lokales Potsdam-Mittelmark Brück Protest für Radweg jetzt auch mit Petition im Netz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 04.07.2019
Auch mit drei Fahrrad-Demonstrationen haben Akteure in den zurückliegenden Jahren einen Radweg zwischen Brück und Golzow gefordert. Quelle: Josephine Mühln
Cammer

Der Kampf für einen Radweg zwischen Brück und Golzow wird immer breiter ausgetragen. Jetzt haben Bürger aus den Orten entlang der Landesstraße 85 auch eine Online-Petition gestartet. Damit wollen sie ihrer langjährigen Forderung für mehr Sicherheit für Radfahrer an der Strecke Nachdruck verleihen.

Darauf hat Ulf Dingelstaedt, der Bürgermeister der Gemeinde Planebruch, hingewiesen. Er hat die Petition im Internet platziert. Sie ist gerichtet an den Petitionsausschuss des Landtages Brandenburg.

Mehr als 800 Unterstützer

Unterstützen lassen sich die Forderungen, indem unter Angabe des Namens und einer E-Mail-Adresse online „unterschrieben“ wird. Bis zum Donnerstagabend taten dies rund 820 Personen.

Lesen Sie mehr zum Thema auch hier:

Der starke Protest für den Radweg regt sich bereits seit mehr als zehn Jahren. Zweimal sind in der Vergangenheit bereits auch auf herkömmlichem Wege mit Listen jeweils gut 1500 Unterschriften für das Projekt gesammelt worden. Sie wurden dem Landtag übergeben.

Mehrere Protestfahrten

Zudem gab es drei Protestfahrten der Radler aus Orten entlang der Strecke. Zuletzt zum Frühlingsfest des Tourismusvereins Zauche in diesem Jahr in Golzow. Dabei waren jeweils um die 250 Menschen auf ihren Räder zwischen Brück und Golzow auf der 18 Kilometer langen Landesstraße 85 unterwegs gewesen.

Für Anwohner der Planebruch-Dörfer Oberjünne, Damelang und Freienthal sowie Cammer ist die Strecke die einzige Lebensader. Denn eingegrenzt werden sie auch für Freizeitaktivitäten von Sperrgebieten. Einerseits vom Truppenübungsplatz Lehnin/Brück sowie andererseits vom Schutzgebiet Belziger Landschaftswiesen.

Mühe bisher vergeblich

Doch alle Mühen blieben vergeblich. Der Radweg ist noch nicht in der Planung beim Land als zuständigem Bauherren für die Landesstraße.

Darum fordern die Akteure nun auch im Internet den Bau der Piste. Er soll nicht nur im Schülerverkehr nach Golzow und Brück die Sicherheit für Radfahrer erhöhen. Auch könne er dazu beitragen, die touristische Infrastruktur zu verbessern, wenn damit ein Rundkurs um die Belziger Landschaftswiesen und ein Lückenschluss zum Europaradweg R1 geschaffen werden würde.

Somit ließe sich auch die dörfliche Gemeinschaft besser erhalten und es könne der Landflucht entgegen gewirkt werden, argumentieren die Initiatoren der Petition. Sie läuft im Internet nun noch gut sieben Wochen.

Die Petition ist zu finden über die Internetseite www.openpetition.de.

Von Thomas Wachs

Operngesang statt Hufgetrappel heißt es am Sonntag in der Titanen-Arena. Eine Woche, nachdem Cowboys und Indianer das Bild in Brück prägten, übernehmen nun internationale Opernstars das Zepter. Das birgt manche Herausforderung.

05.07.2019

Nächtlicher Abschied für die Brücker Konfirmanden: Sie sind jetzt auf ihrer Radtour durch Schweden. Dabei lauern schon besondere Herausforderungen. Unter anderem wegen der großen Trockenheit.

02.07.2019

Kollidiert sind zwei Autos am Montagnachmittag auf der Autobahn 9 unweit des Rasthofes Fläming. Dabei wurden insgesamt sechs Insassen verletzt. Einige wurden bei dem Crash aus dem Schlaf gerissen.

01.07.2019