Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brück Ralf Werner bleibt Bürgermeister von Golzow
Lokales Potsdam-Mittelmark Brück Ralf Werner bleibt Bürgermeister von Golzow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 28.05.2019
Bürgermeister Ralf Werner bleibt auch weiterhin im Amt. Quelle: Frank Bürstenbinder
Golzow

Golzows Bürgermeister Ralf Werner hat es wieder geschafft. Die Wähler haben ihn in seinem Amt mit 72,7 Prozent Zuspruch bestätigt. Das ist knapp unter dem Ergebnis von 2014. Damals erhielt Ralf Werner 75 Prozent Zustimmung. 498 Ja-Stimmen erhielt der Rettungsassistent nun bei den Kommunalwahlen und 187 Nein-Stimmen. Die Wahlbeteiligung in Golzow lag bei 60,7 Prozent.

Nur zwei Wählergruppen traten in Golzow an. Auf sie entfallen für den Gemeinderat folgende Sitze: Sechs Sitze erhielt die Freiwillige Feuerwehr Golzow 1. Das sind zwei mehr als bei den Wahlen 2014.

Sie entsendet jedoch nur fünf Personen in das Gremium. Für die Wählergruppe ziehen Jens Mahlow, Peter Schmieder, Christian Walter, Christian Köppel und Chris Näther in den Gemeinderat.

Vier Sitze erhielt die Wählergruppe Unser Golzow. Für sie ziehen Matthias Weise, Wolfgang Neumann, Peggy Klauk und Andreas Strauch in den Golzower Gemeinderat. Der besteht eigentlich aus zehn Sitzen. Das teilt Marion Jahn, Wahlleiterin im Amt Brück, mit.

Die Feuerwehr-Wahlgruppe hat jedoch nur fünf Kandidaten aufgestellt. So kann ein Sitz nicht besetzt werden. Somit sind nur neun Gemeindevertreter in dem Gremium. „Der Gemeinderat mit zehn Sitzen hat also real nur neun Gemeindevertreter“, so Jahn.

Zieht von den Feuerwehr-Abgeordneten einer im Laufe der Legislaturperiode weg, wird sein Stuhl mangels Nachrückern ebenfalls unbesetzt bleiben.

Von Marion von Imhoff

Im Amt Brück sind letzte Zahlen aus der Briefwahl erst am Dienstag online gegangen. Damit ist das Gesamtergebnis auch dort jetzt komplett. Am Dienstagabend erfolgt die öffentliche Präsentation.

28.05.2019

Vorsicht vor Behördengängen: Wer am Freitag, 31. Mai, etwas in Ämtern und anderen Institutionen erledigen will, steht im Hohen Fläming womöglich vor verschlossenen Türen.

28.05.2019

In der Gemeinde Linthe setzt sich Sigrid Klink (CDU) wohl gegen Katja Großmann (SPD) durch. In Planebruch muss Ulf Dingelstaedt zur Stichwahl ran. Die Endergebnisse blieben am Montag aber ungewiss.

27.05.2019