Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brück Unterricht an der Oberschule Brück fällt wegen Covid-19-Fall aus
Lokales Potsdam-Mittelmark Brück

Unterricht an der Oberschule Brück fällt wegen Covid 19-Fall aus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 31.10.2020
In der Oberschule Brück fällt am Montag der Unterricht aus. Quelle: Thoams Wachs
Anzeige
Brück

In der Oberschule Brück findet am Montag kein Unterricht statt. Das haben Bildungseinrichtung und Amtsverwaltung Brück mitgeteilt. Unter den Schülern der 10. Jahrgangsstufe gibt es einen bestätigten Sars-Cov-2-Infektionsfall, heißt es zur Begründung.

Vom Gesundheitsamt des Landkreises Potsdam-Mittelmark, das ausschließlich Maßnahmen der Quarantäne in Abstimmung mit dem Schulträger und der Schulaufsicht aussprechen dürfe, werden noch weitere Vorgaben erwartet, die ab Montag gelten.

Anzeige

Einige Lehrer betroffen

Zunächst wurde festgelegt, dass die Zehntklässler am Montag dem Präsenzunterricht fernzubleiben haben. Schüler, die laut Behörde für die Quarantäne in Frage kommen, werden demnach am Montag von der Schulleitung persönlich darüber informiert.

Zudem –so viel steht schon fast – sind mehrere Lehrer als Kontaktpersonen benannt, sodass der Betrieb an der Oberschule Brück am Montag nicht stattfinden kann. Er wird also ausgesetzt. Sobald das Gesundheitsamt weitere Regelungen trifft,wird weiter informiert, heißt es.

Die Behörde hat darum gebeten, dass Eltern und Kinder besonders auf Covid-Symptome achten und im Zweifelsfall den Hausarzt kontaktieren. Sollten innerhalb des engsten Haushaltes ein Fall auftreten oder Kontakt mit Personen bestehen, die einen positiven Covid-19 Befund erhalten haben, entscheidet die Familie in Absprache mit dem Hausarzt, ob der Schüler am Präsenzunterricht weiterhin teilnimmt oder ins Homeschooling geht.

Amtsdirektor reagiert auf Kritik

Indes wird auf im Sozialen Netzwerk Facebook kritisiert,dass der Verdacht seit Mittwoch bestehe und somit Zeit ungenutzt verstrichen sei. Amtsdirektor Marko Köhler erklärt dazu, dass er die Information am Freitag, 8 Uhr, erhalten und dann in Absimmung mit Direktorin Barbara Neupauer gehandelt habe.

Marko Köhler ist Amtsdirektor von Brück. Quelle: Thomas Wachs

„Wie lange das Gesundheitsamt (Landkreis) bereits diesen Verdacht hatte, wissen wir nicht und wurde uns auch nicht mitgeteilt“, ist dort zu lesen. Und: „Ich würde mich wohler fühlen, wenn der Informationsfluss schneller funktionieren würde und man vor der Lage handeln könnte.“

Von René Gaffron