Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brück Zweite Typisierung für Elaine: 150 neue Hoffnungsträger gefunden
Lokales Potsdam-Mittelmark Brück Zweite Typisierung für Elaine: 150 neue Hoffnungsträger gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 24.06.2019
Die fünfjährige Elaine aus Borkwalde leidet an Blutkrebs. Um zu überleben, braucht sie einen passenden Stammzellenspender. Quelle: privat
Borkwalde/Potsdam

Die Suche nach einem Lebensretter für Elaine aus Borkwalde geht weiter. Die Fünfjährige kämpft seit zwei Jahren gegen Blutkrebs. Am Samstag hatte nun die zweite Typisierungsaktion bei Turbine Potsdam stattgefunden. 150 überwiegend junge Leute fanden den Weg in das Haus der Vereine, um sich mit einem Wattestäbchen typisieren zu lassen.

Unterstützt wurde die Aktion vom Verein für Knochenmark- und Stammzellenspenden (VKS), von Familienmitgliedern, Freunden und ehrenamtlichen Helfern. Maria Freystein, Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des VKS, spricht über den aktuellen Stand der Dinge und ob schon ein passender Spender für Elaine gefunden wurde.

Frau Freystein, wie lief die zweite Typisierungsaktion für Elaine?

Maria Freystein: Die lief auch sehr gut. Wir haben 150 Typisierungen erzielt. Bei dem Wetter eine sehr gute Resonanz. Die Spielerinnen von Turbine Potsdam haben sich auch typisieren lassen. Das war sehr schön. Vor allem viele junge Leute haben sich registrieren lassen. Auch Eltern, die Kinder in Elaines Alter haben und gesagt haben, dass sie helfen möchten.

Gibt es schon Ergebnisse von der Typisierung in Bad Belzig?

Es dauert etwa 14 Tage bis alles ins System eingegeben ist und die Ergebnisse aus dem Labor ausgewertet sind. Wir sind dran und arbeiten auf Hochtouren – gerade bei so einem dringlichen Fall wie bei Elaine.

Wie sind die Erfolgsaussichten einen passenden Spender für Elaine zu finden?

Das ist schwierig zu sagen. Elaines Großvater hat indische Wurzeln, daher ist die Kombination der Gewebemerkmale sehr spezifisch. Da den Volltreffer zu finden ist schwierig und bedarf einer großen Typisierungszahl. 600 aus Bad Belzig und 150 jetzt aus Potsdam machen zusammen 750 Hoffnungsträger. Das Publikum in Potsdam war multikulturell. Wir hoffen dadurch das Beste.

Mehr zum Thema:

> Die fünfjährige Elaine braucht einen Retter

> Mehr als 500 Menschen lassen sich für Elaine registrieren

> Viele wollen Elaines Leben retten

Wie teuer ist die Typisierung eines Spenders?

Pro Typisierung zahlt der VKS 40 Euro für Material- und Laborkosten. Da kommt eine große Summe zusammen. Wir wollen, dass die Typisierung für alle kostenfrei möglich ist, nehmen das Geld in Kauf, inklusive der Personalkosten. Im Fall von Elaine helfen die Familien, Freunde und Bekannte vor Ort bei den Aktionen mit. Alle ziehen an einem Strang und schenken gemeinsam Hoffnung.

Wie geht es jetzt weiter?

Es findet eine dritte Aktion nächste Woche im Rahmen von „Titanen der Rennbahnen“ in Brück statt. Dort werden wieder beide Omas vor Ort sein. Ansonsten geht es jetzt darum, alle Stäbchen schnell auszuwerten, die Daten in die Datei einzuspeisen – und die Daumen zu drücken.

Von Johanna Uminski

Zum ersten Mal bietet die „Wooden-Tower-Ranch“ in Brück in diesem Jahr eine Ferienfreizeit an. Das Motto lautet: Ranch-Alltag miterleben. Der Tag verspricht ein buntes Programm.

24.06.2019

Iwona Agurto ist oft als Dolmetscherin für die Lokale Aktionsgruppe Fläming-Havel im Einsatz. Die 36-jährige liebt den märkischen Landstrich und erinnert sich gern an einen besonderen Duft.

24.06.2019

Das Borkwalder Sommerfest ging am Wochenende auf dem Bolzplatz über die Bühne. Jung und Alt waren zum Mitmachen aufgefordert. So werden Zugezogene gleich integriert.

23.06.2019