Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark 17 Corona-Tote allein in Werder
Lokales Potsdam-Mittelmark 17 Corona-Tote allein in Werder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:21 24.04.2020
Ein Covid-19-Teströhrchen mit einem positiven Befund (Symbolfoto). Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Mittelmark

Brigadegeneral Bernd Stöckmann hat am Freitag mit dem Kommandeur des Landeskommandos Brandenburg, Oberst Olaf Detlefsen, den Krisenstab des Landkreises Potsdam-Mittelmark und das Gesundheitsamt in Werder besucht. Das teilte am Freitagabend Kai-Uwe Schwinzert, Pressesprecher des Landkreises, mit. Bekanntlich unterstützt die Bundeswehr mit 20 Soldaten bis Ende Mai den Landkreis bei der Nachforschung von Kontaktketten von Menschen, die positiv auf Corona getestet worden sind.

Ein Rettungsdienst-Mitarbeiter in Potsdam-Mittelmark ist an Corona erkrankt. Schwinzert kündigte dazu für Samstag weitere Informationen an. Wo der Mitarbeiter stationiert war bisher, sei noch nicht bekannt, so Schwinzert am Freitagabend.

Anzeige

In Werder sind die Corona-Zahlen weiterhin am höchsten im Landkreis. Mittlerweile sind dort 123 Personen positiv auf Covid 19 getestet worden, das sind zehn Betroffene mehr als am Vortag. 17 Werderaner sind an Corona gestorben. Insgesamt gibt es in Potsdam-Mittelmark nun 412 bestätigte Corona-Fälle, 17 kamen hinzu binnen der vergangenen 24 Stunden. Im Berlin- und Potsdam ferneren Raum liegen die Zahl weiterhin deutlich unter denen im Speckgürtel.

In Wusterwitz gibt es drei Erkrankte, in Kleinmachnow 50, in Kloster Lehnin 15, in Groß Kreutz (Havel) 18, in Michendorf 26 und in Nuthetal 22. In der Beetzsee-Region sind sechs Personen positiv getestet, in Teltow 38. Insgesamt sind 87 Betroffene genesen. 82 Männer und Frauen werden derzeit stationär behandelt, davon liegen drei Patienten auf der Intensivstation.

Von Marion von Imhoff