Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Das stolze Königshaus von Görzke steht
Lokales Potsdam-Mittelmark Das stolze Königshaus von Görzke steht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 07.07.2019
Die Schützen nehmen Aufstellung auf dem Schützenplatz in Görzke. Quelle: Silvia Zimmermann
Görzke

Der Schützenverein Görzke präsentiert am Sonntagnachmittag das Königshaus 2019. Der würdige Rahmen: der Schützenumzug durch den Ort.

In Schützentracht gekleidete Vereinsmitglieder und befreundete Schützenvereine aus Medewitz, Niemegk, Brück, Treuenbrietzen, Beelitz, Werbig und Werder schließen sich dem Umzug an.

Begleitet von Marschmusik durch das Feuerwehrblasorchester Görzke, werden nach und nach der Scheibenkönig Wilhelm Kalitz, die Damenkönigin Nelli Winster und der Schützenkönig Harald Müller von ihren Häusern abgeholt und zum Festplatz geleitet.

Beim diesjährigen Schützenfest in Görzke ist der in Michendorf lebende Harald Müller besonders treffsicher und wird Schützenkönig. Nelli Winster heißt der Damenkönig 2019.

Der 1. Ritter Wilfried Winster führt den Umzug an, er trägt dabei die Vereinsfahne. „Das ist bei uns so Tradition“, erklärt Winster.

Das jährliche Schießen des Königshauses und die Verkündung der Sieger sind wieder sehr spannende Ereignisse. Schatzmeisterin Judith Paul, die in diesem Jahr als Schiedsrichterin auf alles achtet, wacht über die Treffer und gibt im Vorfeld keine Ergebnisse preis. So berichtet es Vereinschef Uwe Lange. Traditionell wird eine Woche vor dem Schützenfest das Königshaus ermittelt.

Bei den Kindern gab es keine große Konkurrenz. „Die beiden Herausforderer schossen mit Luftgewehr. Jeder hatte fünf Schuss auf Probe und fünf Schuss kamen in die Wertung.

Die Ergebnisse im Überblick

Kinderkönig: Leon-Oliver Folgmann, 2. Platz Leon Senst.

Jugendkönig: Tom Melzer.

Scheibenkönig 2019: Wilhelm Kalitz, 1. Ritter Andreas Sedlaczek, 2. Ritter Hans-Joachim Pewny.

Damenkönigin 2019: Nelli Winster, 1. Hofdame Catrin Lange, 2. Hofdame Astrid Thiele.

Schützenkönig 2019: Harald Müller, 1. Ritter Wilfried Winster, 2. Ritter Uwe Lange.

Am Ende geht Leon Oliver Folgmann (13) als Kinderkönig hervor. Auch bei der Jugend gibt es keine spannenden Wettkämpfe. Denn Tom Melzer (18) startet in seiner Altersklasse als einziger und sicherte sich den Titel des Jugendkönigs.

Bei den Erwachsenen ist die Beteiligung höher. Um den Scheibenkönig (Schützen ab 55 Jahre) zu ermitteln, stellen sich fünf Männer der Herausforderung. Geschossen wird aus 50 Metern Entfernung. Es gilt, fünf Schuss auf die Computerscheibe abzugeben.

Nelli Winster ist Damenkönigin

„Der, der das schlechteste Ergebnis hatte, darf als erster auf die Scheibe zielen und nur einen Schuss abgeben“, erklärt Lange. Beim Ermitteln der Schützenkönigin gilt der gleiche Modus.

Dabei wird aus 25 Metern Entfernung geschossen. Nelli Winster ist am treffsichersten und wird Damenkönigin 2019.

Spannend wird der Wettkampf, bei dem der Schützenkönig sich durchsetzt. Lange erklärt. „Hier ist das Ziel der Adler. Die Schützen müssen den rechten und linken Flügel sowie die beiden Ständer und den Kopf abzuschießen. Alle Schützen, die ein Teil abgeschossen haben, können auf die Königsscheibe zielen.“

Ein bisschen Glück gehört dazu

Mit Kimme und Korn wird das Ziel avisiert. „Treffsicherheit und ein bisschen Glück gehören dazu“, versichert Lange. Er selbst wird 2. Ritter. Schützenkönig wird der in Michendorf lebende Harald Müller.

Wie es der Brauch verlangt, wird das Königshaus durch den Schützenumzug, der durch die Straßen von Görzke führt, abgeholt und auf dem Schützenplatz dem Publikum vorgestellt. Auf dem Schützenplatz zu hören sind das Salutschießen mit den Vorderlader Gewehren und die Kanonenschüsse.

170-Jähriges im nächsten Jahr

Befreundete Schützenvereine gratulieren den Königen. Auch mit dabei sind die Kanoniere des 1. Herzoglich Anhaltinischen Artillerie Regiment 93. dessen Vorsitzender Elard Schmidt überreicht dem Görzker Kanonier Liebor Baum einen Orden.

Die 55 Vereinsmitglieder freuen sich schon auf das kommende Jahr. Dann feiern sie ihr 170-jähriges Bestehen – mit Kanonenschüssen.

Von Silvia Zimmermann

Ein paar Jungen haben mit feuer hantiert und prompt einen Brand ausgelöst. 50 Quadratmeter Ödland in Ziesar sind verbrannt. Ausgangspunkt ist ein angekokeltes Stück Pappe, das die Jugendlichen aus den Augen ließen.

07.07.2019

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark würdigt auch in diesem Jahr mit dem Jugendumweltpreis Projekte, die sich mit dem Schutz und der Erhaltung unserer Umwelt auseinandersetzen. So können Interessenten sich bewerben.

07.07.2019

Die am Donnerstag vermisste, seelisch belastete Frau aus Lehnin ist am Leben und in Sicherheit. Ein Ehepaar nahm sich ihrer an und brachte sie zur Polizei. Die Beamten dachten zunächst an einen Fall häuslicher Gewalt.

07.07.2019