Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Die Ernte beginnt: Vorsicht auf Brandenburgs Straßen
Lokales Potsdam-Mittelmark

Die Ernte beginnt: Vorsicht auf Brandenburgs Straßen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 29.06.2020
Auf dem Weg zum Drusch: Mähdrescher auf der Umgehungsstraße bei Jüterbog (Archivbild). Quelle: Uwe Klemens
Anzeige
Mittelmark

Die Getreideernte beginnt. „Wenn mit dem Drusch der Gerste in einigen Tagen die Erntezeit im Land Brandenburg ansteht, ist auf öffentlichen Straßen erhöhte Aufmerksamkeit und besondere gegenseitige Rücksichtnahme geboten“, teilte der Landesbauernverband mit Sitz in Teltow am Montag mit. Des betreffe besonders Mähdrescher mit Überbreite

In der Vergangenheit hätten sich immer wieder Auffahrunfälle ereignet, da Auto- und Motorradfahrer die geringe Geschwindigkeit und Größe von Erntemaschinen unterschätzten. Zudem kam es zu gefährlichen Situationen, weil Fahrer landwirtschaftlicher Maschinen beim Abbiegen die Geschwindigkeit des entgegenkommenden Verkehrs nicht richtig eingeschätzt hätten.

Anzeige

Verschmutze Straßen

Ein erhöhtes Unfallrisiko bestehe ferner bei schlechten Sichtverhältnissen, insbesondere in der Dunkelheit sowie durch verschmutzte Straßen. Der Landesbauernverband appelliere deshalb an alle Verkehrsteilnehmer aufeinander Rücksicht zu nehmen und überall dort besondere Vorsicht walten zu lassen, wo bereits sichtbar Erntefahrzeuge im Einsatz sind.

„Die Landwirte überprüfen aktuell noch einmal die Verkehrstüchtigkeit ihrer Fahrzeuge. Außerdem werden Vorkehrungen getroffen, um bei größeren Verschmutzungen auf den Straßen diese schon während der Feldarbeiten zu beseitigen“, sagte Henrik Wendorff, Präsident des Landesbauernverbandes.

Der Einsatz von Erntetechnik bedeute immer auch eine erhöhte Brandgefahr. Deshalb seien die Landwirte angehalten, Brandschutzstreifen anzulegen sowie Wasser und entsprechende Technik zur Gefahrenabwehr bereitzuhalten.

Von MAZ