Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Die Sterne aus nächster Nähe betrachtet
Lokales Potsdam-Mittelmark Die Sterne aus nächster Nähe betrachtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 25.03.2015
Gabi Ulbrich (vorn links)  ist wieder sicher auf der Erde gelandet.
Gabi Ulbrich (vorn links) ist wieder sicher auf der Erde gelandet. Quelle: Carl-von-Ossietzky-Schule
Anzeige
Werder

Gabi Ulbrich aus Werder ist am Mittwoch nach einem rund zehnstündigen Flug in die Stratosphäre wieder sicher gelandet. Die Lehrerin an der Carl-von-Ossietzky-Schule in Werder hatte gemeinsam mit ihren Kollegen Frank Oßwald aus Weißenfels in Sachsen-Anhalt und Mario Koch aus Weimar in Thüringen an einem Gemeinschaftsprojekt des deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt und der Nasa teilgenommen (MAZ berichtete).

In einer umgebauten Boeing 747 hatten Ulbrich und ihre beiden Kollegen in mehr als 13 Kilometer über der Erdoberfläche astronomische Objekte durch ein Infrarot- Teleskop betrachtet. Dabei legten sie rund 11 200 Flugkilometer zurück, teilt das Sofia-Institut in Stuttgart mit. Sofia steht für Stratosphären-Observatorium für Infrarot-Astronomie. Nur auf diesem Weg seien Beobachtungen mit dem Teleskop möglich gewesen, weil der Wasserdampf der Atmosphäre unter dem Flugzeug gelegen habe, so das Institut.

Die Ergebnisse dieses Forschungsauftrages will die Lehrerin in das Pflichtfach Astronomie der zehnten Klassen einbringen. Ulbrich hatte seit der Gründung des deutschen Sofia-Institutes vor mehr als zehn Jahren an dem Forschungsauftrag mitgearbeitet.

Von Heinz Helwig

25.03.2015
Potsdam-Mittelmark Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 25. März - Trickdiebe im Supermarkt unterwegs
25.03.2015