Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Die erste Reihe hat nasse Füße
Lokales Potsdam-Mittelmark Die erste Reihe hat nasse Füße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 08.10.2013
Ganz nah am Wasser: Camper in Kützkow. Quelle: Frank Bürstenbinder
Pritzerbe

Im Milower Land herrscht Katastrophenalarm. Doch während die havelländischen Nachbarn Sandsäcke stapeln, ist in Pritzerbe nichts von Krisenstimmung zu spüren. Nasse Füße bekommen lediglich die Dauercamper in der ersten Reihe auf dem Zeltplatz Kützkow. Auf den überschwemmten Havelwiesen ist für die Bauern das Heu verloren und einige Kühe mussten auf höher gelegenen Standorte gebracht werden. Ins Stocken gerät der Radwegbau entlang der B 102 in Richtung Döberitz. Das ist nichts gegen die Verwüstungen zwischen Elbe und Havel in Sachsen-Anhalt und nördlich von Rathenow, wo große landwirtschaftliche Flächen und ganze Dörfer unter Wasser stehen.

Von Frank Bürstenbinder

Potsdam-Mittelmark Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 14. Juni - Autotür wird achtjähriger Radfahrerin zum Verhängnis

+++ Mitarbeiterinnen eines Supermarktes unter Schock, aber der Räuber wurde dennoch vertrieben +++ Eine sich plötzlich öffnende Autotür wird einer jungen Radfahrerin zum Verhängnis +++ Kleinbus rammt Motorrad - Biker muss schwer verletzt ins Krankenhaus +++ Bagger trifft besetzten Linienbus mit der Schaufel +++

14.06.2013
Potsdam-Mittelmark Tierische Hilfe für Flutopfer - Schwein gehabt!

253 Zuchteber aus Fischbeck sind nach einem Deichbruch in Golzow untergekommen. Vom Umzugsstress haben sich die Tiere inzwischen erholt.

14.06.2013
Brandenburg/Havel Feuerwehr rettet Stadtteil vor Überflutung - Mittelmark lässt Magdeburg nicht allein

Mehr als hundert Feuerwehrleute aus Potsdam-Mittelmark standen 17 Stunden im teils knietiefen Wasser, verbauten Sandsäcke und pumpten Wasser ab.

14.06.2013