Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Die ganze Welt der Kräuterheidi
Lokales Potsdam-Mittelmark Die ganze Welt der Kräuterheidi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 29.01.2017
Heidi Knappe zeigt einige Kräuter-Produkte aus ihrem Sortiment – das Kräuter-Pesto ist der Verkaufsschlager.
Heidi Knappe zeigt einige Kräuter-Produkte aus ihrem Sortiment – das Kräuter-Pesto ist der Verkaufsschlager. Quelle: Privat
Anzeige
Ferch

Das Wildkräuterpesto nach eigener Rezeptur geht weg wie warme Semmeln. „Und Jeanette Biedermann isst gern unseren Senf“, verrät Arno Knappe. Der Mann der Sängerin würde regelmäßig in die Kräuterwerkstatt kommen, um den Senf zu besorgen. Neben diesen beiden Produkten hat Heidi Knappe, auch Kräuter-Heidi genannt, aber noch einige andere im Sortiment. Seit Januar ist sie mit ihrer Kräuterwerkstatt in Ferch. Das Projekt begann vor etwa acht Jahren in einem Vierseithof in Stahnsdorf. Weil sich die 50-Jährige neben der beruflichen Selbstständigkeit um ihren schwerstbehinderten Sohn kümmern muss, suchte sie nach einem geeigneteren Standort mit Wohnraum, Seminarhaus, Hofladen und Kräutergarten in einem. „Durch Zufall sind wir in Ferch gelandet und hoffen, dass wir hier auch zur Ruhe kommen können“, sagt Heidi Knappe. Am 25. März wird die offizielle Eröffnung der Kräuterwerkstatt gefeiert.

Der Veranstaltungskalender für die kommenden Monate ist voll. Knappe will testen, was bei den Ferchern ankommt, hat aber auch schon neue Ideen eingearbeitet. Gerade hat sie ihren Auftritt auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin hinter sich. „Wir hatten ein sehr gutes Echo, viele Interessierte und konnten einige Kontakte knüpfen“, berichtet sie. Zusammen mit der Bürgermeisterin der Gemeinde Schwielowsee, Kerstin Hoppe (CDU), hatte sie sogar einen Bühnenauftritt. Kräuter-Heidi war in den vergangenen Jahren immer beim Stand von Pro Agro zu finden. In diesem Jahr präsentierte sie sich zum ersten Mal beim Landkreis Potsdam-Mittelmark.

Kräuterprodukte auf verschiedenen Märkten vertreten

Fruchtaufstriche, Chutneys, Liköre , Dips, saisonale Kräuter, Honig und Seife – all das ist bei der Kräuterwerkstatt zu haben. „Bei uns kann man Wildkräuter entdecken, sammeln, verarbeiten und genießen“, erklärt Knappe. Sie bietet Kochseminare, Freundinnen-Nachmittage, Kräuterwerkstätten und Ferienprogramme für Kinder im Sommer an. Auch Junggesellinnenabschiede oder Geburtstage werden bei Kräuter-Heidi gefeiert. Firmen oder Gruppen können bei den Seminaren gemeinsam kreativ sein, so Knappe. Mit dabei ist auch immer Sohn Konstantin (13), der an den Rollstuhl gefesselt ist. Durch ihn ist Knappe überhaupt erst zu ihrer Kräuterwerkstatt gekommen. „Das einzige, worauf er immer gut reagiert hat, waren Düfte“, erzählt sie. Also fing sie klein an und mischte alles mögliche aus Kräutern zusammen. In dem Kräutergarten der Diakonischen Werkstätten in Teltow absolvierte sie ein Praktikum, das sie nachhaltig prägte. Schließlich machte sie eine Ausbildung zur Kräuterpädagogin bei der Gundermann-Erlebnisschule.

Immer samstags seit sieben Jahren steht Arno Knappe (62) mit einem Verkaufsstand auf dem Markt am Nauener Tor in Potsdam. Auch bei Marktfesten auf der Domäne Dahlem und auf dem Weihnachtsmarkt Bornstedt waren die Kräuter-Spezialitäten schon vertreten. „Viel passiert aber auch über Mundpropaganda“, sagt Arno Knappe. Sogar die Gemeindeverwaltung war schon zur Weihnachtsfeier in der Fercher Kräuterwerkstatt zu Gast. „Ich bin aktiv auf die Gemeinde zugegangen, habe auf mich aufmerksam gemacht und bin dann gleich in den Veranstaltungskalender aufgenommen worden“, so Heidi Knappe.

Einige haben sich bereits für Kurse angemeldet

Für einige Kräuterwerkstätten-Termine gibt es schon erste Anmeldungen und auch die Adventsfloristik im Dezember stieß auf gute Resonanz. Der Adventskurs wird von Miriam Ott geleitet, die auch jetzt am neuen Standort noch ab und zu aktiv sein wird. Mit der besseren Busverbindung von Ferch nach Werder seit Anfang Januar hoffen die Knappes nun auch auf Kundschaft aus Werder oder Glindow.

Kontakt: 033209/43 90 78, Kammeroder Weg 4, 14548 Schwielowsee, OT Ferch

Aus dem Veranstaltungskalender

In der „Kochwerkstatt“ zeigt Heidi Knappe am Sonnabend, 4. Februar, wie man Brotteig mit Vollkorn, Dinkel und Gewürzen zubereitet. Eine Woche später geht es um das Backen von Walnussbroten mit Kräutern, Gewürzen und Früchten. Die Teilnahme kostet jeweils 24,90 Euro pro Person.

Am Valentinstag, 14. Februar, von 16 bis 20 Uhr wird in der Kräuterwerkstatt unter dem Motto „Liebe geht durch den Magen mit orientalischen Kräutern, Gewürzen und Meeresfrüchten“ zusammen gekocht.

Beim Spezialkurs „Seifensieden“ soll es um die Neuentdeckung eines alten Handwerks gehen. Der Kurs kostet inklusive Getränk, Snack, Seife und Unterlagen 59,90 Euro.

Bei allen Veranstaltungen wird um Voranmeldung gebeten per Mail an info@kraeuter-heidi.de oder unter 033209/43 90 78.

Von Luise Fröhlich