Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Flüchtling angefahren; Fahrer auf der Flucht
Lokales Potsdam-Mittelmark Flüchtling angefahren; Fahrer auf der Flucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 07.01.2020
Die Polizei sucht einen Autofahrer, der am Dienstagmorgen vor Kaufland einen Flüchtling angefahren, dann aber den Unfallort verlassen hat. Quelle: Archiv
Teltow

Ein Flüchtling ist am Dienstagmorgen in Teltow (Potsdam-Mittelmark) von einem Auto angefahren und mehrfach verletzt zurckgelassen worden. Nach Polizeiinformationen hat sich der Unfall gegen 7.40 Uhr auf der Potsdamer Straße in Höhe des Kaufland ereignet. Der 29 Jahre alte Verletzte kam danach selbständig in sein Übergangsheim, wo er durch Rettungskräfte medizinisch versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung und bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich an die Inspektion Potsdam, unter der Telefonnummer 0331/55080, zu wenden.

Von maz-online

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark soll endlich ein eigenes Frauenhaus etablieren. Das fordert die Teltower Stadtverordnete Iris Bonowsky (Linke). Bislang müssen die Frauen nach Potsdam oder Brandenburg/Havel ausweichen – die Einrichtungen dort sind überlastet.

07.01.2020

Gleich in mehreren Fällen hat ein Unbekannter im Juli Geldautomaten manipuliert. In Blankenfelde, Stahnsdorf und Teltow. Die Polizei veröffentlichte nun ein Foto des Tatverdächtigen, das aus einer Überwachungskamera stammt. Die Ermittler suchen nun nach Zeugen, die den Mann zwischen dem 19. und 29. Juli 2019 gesehen haben.

06.01.2020

Ein Mann aus Kloster Lehnin will seine Ehefrau mit einem Verkehrsunfall bei Michelsdorf töten. So sieht es der Staatsanwalt. Der wegen versuchten Mordes angeklagte Mann erklärt den Unfall anders. Die Vorgeschichte.

06.01.2020