Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Gasflasche explodiert bei Bauwagen-Brand
Lokales Potsdam-Mittelmark Gasflasche explodiert bei Bauwagen-Brand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 27.03.2018
An der Straßenbaustelle zwischen Bad Belzig und Lüsse hat die Feuerwehr Bad Belzig in der Nacht einen brennenden Bauwagen  gelöscht.  Dabei gab es auch eine Explosion und weitere Gefahr.
An der Straßenbaustelle zwischen Bad Belzig und Lüsse hat die Feuerwehr Bad Belzig in der Nacht einen brennenden Bauwagen gelöscht. Dabei gab es auch eine Explosion und weitere Gefahr. Quelle: FFW Bad Belzig
Anzeige
Lüsse

Komplett niedergebrannt ist in der Nacht zu Dienstag ein Bauwagen an der Straßenbaustelle zwischen Lüsse und Bad Belzig. Bei dem Feuer an der seit Monaten voll gesperrten Bundesstraße 246 ist eine Propangasflasche explodiert. „Eine zweite große Gasflasche war kurz davor, ebenfalls zu explodieren“, erzählt Raphael Thon, der Einsatzleiter der Feuerwehr Bad Belzig.

Sie war um 1.45 Uhr mit zwei Fahrzeugen und zwölf Kameraden zur Brandstelle ausgerückt. Zuvor hatten Anrufer, die von der Umgehungsstraße B 102 bei Bad Belzig aus einen Feuerschein und starke Rauchentwicklung am Waldrand entdeckt hatten, die Leitstelle alarmiert. Personen wurden nicht verletzt. Die genaue Brandursache ist unklar.

Einsatzort dicht an der Bahnstrecke

„Ein Einweiser im Kreuzungsbereich berichtete uns bei der Anfahrt über eine Explosion mit lautem Knall während des Brandes“, erzählt Raphael Thon. Der Bauwagen stand – weithin sichtbar – hell in Flammen.

Der Einsatzort befand sich im Baustellenbereich und nur rund 100 Meter entfernt von der Straßenbrücke über die Regionalbahnlinie. Die Brandbekämpfung erfolgte mit Hilfe von Schaum als Löschmittel. „Dabei kamen zwei Propangasflaschen zum Vorschein“, erzählt der Einsatzleiter. Eine davon war bereits explodiert und völlig zerrissen. „Bei der zweiten waren bereits das Ventil sowie der Flaschenkörper stark thermisch belastet“, so Raphael Thon. Nachdem das Feuer gelöscht war, kühlte die Feuerwehr noch die intakte Gasflasche herunter, um deren Explosion zu verhindern.

Polizisten untersuchten den Brandort und ermitteln zum Verdacht der Brandstiftung, berichtet Raphael Thon, der Ortswehrführer aus Bad Belzig. Allerdings wird sich die Ermittlung schwierig gestalten. Vom Bauwagen und seinem Inhalt blieben nur wenige Überreste.

Von Thomas Wachs