Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Groß Kreutz Landesstraße wird erst geflickt und 2020 saniert
Lokales Potsdam-Mittelmark Groß Kreutz Landesstraße wird erst geflickt und 2020 saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 09.07.2019
Die derzeit laufende Oberflächenbehandlung hat nichts mit der für das kommende Jahr geplanten Sanierung der L 86 zu tun. Quelle: Rüdiger Böhme
Deetz

Eine Wanderbaustelle ist derzeit zwischen dem Ortsausgang Groß Kreutz und Schmergow unterwegs. Mitarbeiter des Landesstraßenbetriebes flicken mit einer Verlegemaschine die Fahrbahnoberfläche der maroden Landesstraße 86 mit Bitumen und Splitt. Für Kraftfahrer heißt die Maßnahme runter auf Tempo 30 oder 40. Ist diese Oberflächenbehandlung etwa die vom Landesbetrieb versprochene Sanierung?

Laufende Unterhaltung

„Nein, dabei handelt es sich nur um Unterhaltungsmaßnahmen der zuständigen Straßenmeisterei“, erklärte die Pressesprecherin des Landesbetriebes, Cornelia Mitschka, auf Nachfrage. Es bleibt bei einer grundhaften Erneuerung über insgesamt sieben Kilometer. Allerdings erst 2020. „Dafür werden zurzeit die Planungsunterlagen erarbeitet“, so die Sprecherin.

Mit einer Spezialmaschine verlaufen die momentanen Arbeiten zur Beseitigung der abschüssigen Fahrbahnränder auf der Landstraße zwischen Groß Kreutz und Deetz fast vollautomatisch. Lediglich Splitt und Bitumen müssen regelmäßig nachgefüllt werden. Quelle: Rüdiger Böhme

Diese Nachricht dürfte in den betroffenen Ortsteilen von Groß Kreutz (Havel) keinen Jubel auslösen. Denn ursprünglich hatte der zuständige Dezernatsleiter Frank Schmidt noch im März eine Sanierung der Landesstraße für das laufende Jahr 2019 angekündigt.

Noch ein Jahr Geduld

Immerhin: Eigentlich sollte in dem Bereich überhaupt nicht mehr gebaut werden. Das Land hatte die Straße dem sogenannten Grünen Band zugeordnet, ein Netz untergeordneter Straßen, die in der Sanierungspriorität ganz weit hinten stehen. Ein Umdenken trat erst mit Bekanntwerden von Erweiterungsplänen für die Deetzer Bauschuttdeponie ein. Seit Jahren beklagen Anwohner und Kommunalpolitiker den maroden Zustand der L 86 durch die schweren Transportfahrzeuge. Jetzt müssen sich die Ortsteile noch ein weiteres Jahr in Geduld üben.

Von Frank Bürstenbinder

Die Verletzungen waren zu schwer. Noch am Unfallort ist am Dienstagmittag eine 77-jährige Autofahrerin aus Potsdam-Mittelmark gestorben. Sie war bei Jeserig in den Gegenverkehr geraten.

09.07.2019

Der Schenkenberger Ortsbeirat fordert für fünf Straßen Tempo 30. Entscheiden kann das nur der Landkreis. Die Gemeindeverwaltung soll nun alle Ortsteile prüfen, ob weitere Tempolimits beantragt werden sollten.

24.06.2019
Groß Kreutz Grundschule in Groß Kreutz (Havel) - Gemeinde beschließt Betreuungsgebühr

Die Jeseriger Grundschule hat schon vor zehn Jahren den Ganztagsbetrieb eingeführt. Nun zieht die Schule Groß Kreutz nach. Doch dafür muss auch eine Satzung für die Gebühr her.

20.06.2019