Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Hans-Altmann-Park soll Form bekommen
Lokales Potsdam-Mittelmark Hans-Altmann-Park soll Form bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 03.05.2013
Anzeige
GÜTERFELDE

. „Unser Ziel ist es, möglichen Visionen und Ideen für die spätere Realisierung des Parks Gestalt zu verleihen, ob auf der Leinwand oder als Skulptur. Die entstehenden Werke sollen dann Anfang August im Rahmen der Wilmersdorfer Spaziergänge in einer Ausstellung einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden“, sagt HAP-Vorsitzender Daniel Mühlner. Wie berichtet, setzt sich der Förderverein dafür ein, dass in Stahnsdorf unter dem Begriff Hans-Altmann-Park die Flächen des Wilmersdorfer Waldfriedhofs Güterfelde „als Kleinod im Herzen Stahnsdorfs bewahrt und entwickelt werden“. Hans Altmann (1871–1965) war ein Berliner Architekt, dem nach Ankauf der Fläche bei Güterfelde 1909 durch die Gemeinde Friedenau die Gestaltung des Friedhofs übertragen worden war. „Wir wollen ein Refugium entstehen lassen, in dem Kunst und Kultur, Wohnen und Leben, Landschafts-pflege und Umweltschutz ausgewogen verbunden sowie die vorhandenen historischen Gebäude und Anlagen erhalten und gepflegt werden“, so der Vereinschef. So soll laut Mühlner die Friedhofskapelle nach deren Entwidmung Künstlern und Kulturschaffenden als Kulisse für Veranstaltungen zur Verfügung stehen.

Das Pleinair mit bildenden Künstlern beginnt am 26. Mai um 10 Uhr. Nach einem gemeinsamen Frühstück werden die Gäste von dem Publizisten und Vereinsmitglied Peter Hahn und Friedhofsverwalter Erwin Mahlow über das Gelände geführt. Anschließend besteht genügend Raum und Zeit für die künstlerische Arbeit vor Ort, bevor gegen 16 Uhr bei Kaffee und Kuchen der Schaffenstag ausklingen soll. „Wir freuen uns über jeden, der sich uns anschließt, um sich ehrenamtlich für die Verwirklichung eines Hans-Altmann-Parks zu engagieren“, so Mühlner.

Interessierte Künstler können sich bei „teltOwkanal – echo arts mediaagentur“ unter E-Mail info@teltowkanal.de oder 03328/30 54 96 oder beim Förderverein Hans-Altmann-Park über E-Mail Daniel.Muehlner@freenet.de anmelden. (Von Claudia Krause)

Potsdam-Mittelmark Anwohner vom Kleinmachnower Thomas-Müntzer-Damm klagen über den Lärm vor ihrer Haustür - „Mein Bett wackelt“
03.05.2013
Potsdam-Mittelmark König Friedrich I. als Meisterstück in Caputh - Das besondere Porträt
03.05.2013
Potsdam-Mittelmark In Kleinmachnow wurde am Freitag ein neues Teilstück des Kanalauenweges übergeben - Bequemer radeln nach Babelsberg
03.05.2013