Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Hinter den Hoftoren wird’s bunt
Lokales Potsdam-Mittelmark Hinter den Hoftoren wird’s bunt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 18.08.2017
Im Hof der Stahnsdorfer Bäckerei „Aux Delices Normands“ auf dem Dorfplatz präsentierten sich die Künstler.
Im Hof der Stahnsdorfer Bäckerei „Aux Delices Normands“ auf dem Dorfplatz präsentierten sich die Künstler. Quelle: Stich
Anzeige
Stahnsdorf

Wenn sich die rund 50 Künstlerinnen und Künstler am 2. und 3. September wieder zu ihrer jährlichen „Kunstmeile“ in den Höfen rund um den Stahnsdorfer Dorfplatz verteilen und ihr Publikum erwarten, dann wird in diesem Jahr ein Tor leider verschlossen sein: Die Freiwillige Feuerwehr, die in den vergangenen Jahren in ihrem Domizil am Dorfplatz immer eine Kulisse bot, hat sich aus ihrem ehrenamtlichen Engagement vorübergehend zurückgezogen. „Das ist bedauerlich“, sagt Peter Bolz, Vize-Chef des Vereins Kunstmeile Stahnsdorf. Doch die Künstler haben großes Verständnis für das Signal, das die Kameraden aussenden wollen. Die Brandschützer verzweifeln an der jahrelangen Debatte um ihren dringend benötigten neuen Standort – und das wollen sie mit ihrem Rückzug von Festen und öffentlichen Veranstaltungen kundtun.

Die kommunalpolitische Note kann der Stahnsdorfer Kunstmeile aber nur gut tun. Mit einer Sammelausstellung unter dem Motto „Aussichten und Ansichten“ zeigen Maler, Bildhauer und Fotografen im Autohaus Breitenwischer ihre Werke. Auch die imposante Dorfkirche mit Nebengelassen ist wieder Schauplatz. „Es liegt uns am Herzen, eine Veranstaltung sowohl für den kunstinteressierten Einzelbesucher, als auch für die ganze Familie zu bieten. Kunst zum Anschauen, Erleben und Erwerben“, sagt Bolz.Zahlreiche Höfe am Dorfplatz sind mit dabei. Die Besucher haben damit auch die Möglichkeit, in die bäuerliche Geschichte der Gemeinde einzutauchen.

Das Begleitprogramm hat es in sich. Musikalisch geht es los am Samstag, 2. September, um 14.30 Uhr mit dem Duo „Unnivito“, danach spielen die „4friends“. Premiere auf der Kunstmeile hat am Sonntag, 3. September, der Stahnsdorfer Gospelchor ab 13.30 Uhr in der Dorfkirche. Anschließend bietet die Sängerin Christel Leuner mit ihrem Pianisten Christian Deichstätter ein Lale-Andersen-Programm. Den Abschluss bildet die Gruppe „Paseo Flamenco y Más“ ab 18 Uhr in der Dorfkirche.

Zahlreiche Spender und Sponsoren unterstützen das Event, auch die Gemeinde und der Landkreis haben finanziell geholfen.

www.kunstmeile-stahnsdorf.de

Von Jürgen Stich