Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kleinmachnow Baufirma rammt ersten Betonpfahl für die neue Brücke in den Teltowkanal
Lokales Potsdam-Mittelmark Kleinmachnow Baufirma rammt ersten Betonpfahl für die neue Brücke in den Teltowkanal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 26.05.2020
Für den eigentlichen Bau der neuen Rammrathbrücke über den Teltowkanal in Teltow haben die Bauleute der bayrischen Firma Berger Bau SE am Montag den ersten Ortbetonbohrpfahl für die Brückenwiderlager gesetzt.
Für den eigentlichen Bau der neuen Rammrathbrücke über den Teltowkanal in Teltow haben die Bauleute der bayrischen Firma Berger Bau SE am Montag den ersten Ortbetonbohrpfahl für die Brückenwiderlager gesetzt. Quelle: Wasserstraßen-Neubauamt
Anzeige
Teltow

Für den Bau der neuen Rammrathbrücke über den Teltowkanal in Teltow haben die Bauleute der bayrischen Baufirma Berger Bau SE am Montag den ersten sogenannten Ortbetonbohrpfahl gesetzt. Insgesamt 20 dieser Pfähle sollen in den nächsten Tagen und Wochen für die beiden neuen Brückenwiderlager betoniert werden, teilt das Wasserstraßen-Neubauamt Berlin als Bauherr mit. „Damit liegen wir weiter im abgestimmten Bauzeitenplan“, sagt Amtsleiter Rolf Dietrich erfreut.

Pfähle sind 24 Meter lang

Mit der Gründung der beiden Brückenwiderlager beginnt jetzt der eigentliche Neubau der Rammrathbrücke, erklärt Dietrich. Die jeweils zehn Ortbetonbohrpfähle sind 24 Meter lang und haben einen Durchmesser von 1,20 Meter. Je Pfahl werden 28 Kubikmeter Ortbeton verbaut.

Alte Brücke ist abgerissen

Die Erneuerung der Rammrathbrücke hatte am 11. November 2019 mit der Vollsperrung begonnen. Später wurden eine Behelfsbrücke für Leitungen und Fußgänger errichtet und die betroffenen Leitungen umverlegt. Zum vollständigen Abriss der alten Brücke musste am 12. März der Schiffs- und Bootsverkehr auf dem Teltowkanal für 24 Stunden komplett gesperrt werden. Anschließend rissen die Bauleute die alten Brückenlager ab und ersetzten die alten Uferspundwände des Teltowkanals unter der Brücke mit aufwendigen Bauhilfskonstruktionen lagegleich durch neue Stahlspundwände.

Lesen Sie auch

Von MAZonline

Abrechnungen sollen überprüft werden - Droht Kleinmachnow Millionenverlust bei Kita-Kostenausgleich?
22.05.2020
Verein Naturkinder Kienwerder baut sein Projekt aus - Waldkita mit Bauwagen und Holzhütten
20.05.2020