Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kleinmachnow Junge Frau kann Vergewaltigung gerade noch verhindern
Lokales Potsdam-Mittelmark Kleinmachnow Junge Frau kann Vergewaltigung gerade noch verhindern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 29.07.2018
Symboldbild Quelle: dpa
Anzeige
Kleinmachno

Am Freitagnachmittag ging eine 22-jährige Frau in der Nähe der Hakeburg am Teltowkanal spazieren. Nach einiger Zeit bemerkte sie, dass sie offensichtlich von einem jungen Mann verfolgt wurde. Dieser kam immer näher, erreichte sie, fasste sie an den Armen und versuchte, die junge Frau in ein Gebüsch zu drücken.

Das gelang ihm jedoch nicht. Die 22-Jährige konnte sich aus dem Griff befreien und fliehen. Umgehend meldete sich die Frau bei der Polizei. Drei Stunden später war der 24-jährige Täter gefasst. Polizisten hatten ihn gegen 18.50 Uhr in Teltow gestellt.

Anzeige

Wie sich herausstellte, ist der junge Mann aus Potsdam-Mittelmark vermutlich ein Wiederholungstäter. Zwei Tage zuvor hatte sich an der gleichen Stelle ein ähnlicher Vorfall ereignet. Auch hier entkam eine junge Frau (21 Jahre) nur knapp einer Vergewaltigung.

Die Polizisten legten beiden Opfern ein Foto des mutmaßlichen Täters vor. Beide identifizierten den Abgebildeten „eindeutig“ als ihren Peiniger.

Am Samstag kam der 24-Jährige in Untersuchungshaft.

Zudem prüft die Polizei, ob der Tatverdächtige auch eine bisher nicht aufgeklärte Vergewaltigung im Waldgebiet Parforceheide begangen hat.

Von MAZonline