Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kleinmachnow Kleinmachnower Rathausmarkt wird Fußgängerzone
Lokales Potsdam-Mittelmark Kleinmachnow Kleinmachnower Rathausmarkt wird Fußgängerzone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 30.05.2019
Der Rathausmarkt darf bislang von Radfahrern befahren werden – in der geplanten Fußgängerzone ist keine Ausnahme für sie vorgesehen Quelle: Konstanze Kobel-Höller
Kleinmachnow

Der Rathausmarkt von Kleinmachnow wird zur Fußgängerzone, in der es auch für Radfahrer keine Ausnahmeregelung gibt. Das wurde in der letzten Sitzung der Gemeindevertretung mit deutlicher Mehrheit beschlossen. Demnach darf Lieferverkehr bis zehn Uhr auf dem Markt unterwegs sein. Auch für Markthändler, Betriebs- und Versorgungsfahrzeuge sollen zu bestimmten Zeiten die Fußgängerzone auch weiterhin befahren dürfen. Krankentransporte würden etwa in die Kategorie der begründeten Ausnahme fallen, so Bürgermeister Michael Grubert (SPD).

Bevor die Regelung wirksam wird, muss zunächst die Beschilderung bei der Unteren Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Potsdam-Mittelmark beantragt werden, der Erlass einer entsprechenden Anordnung wurde jedoch bereits grundsätzlich in Aussicht gestellt.

Ziel: weniger gefährliche Situationen

Anwohner und Besucher des Platzes hatten sich mehrfach über kritische Situationen zwischen Radfahrern und Fußgängern beschwert, auch der Seniorenbeirat hatte sich deswegen bereits an die Gemeinde gewandt. Mit der neuen Beschilderung soll die Aufenthaltsqualität und die Sicherheit für Fußgänger, insbesondere für Kinder und ältere Menschen erhöht werden, heißt es in der Begründung des Antrages.

Kritiker der neuen Regelung hatten versucht, auf dem Platz mehrere Zonen einzurichten, auf denen der Radverkehr weiterhin erlaubt sein würde, doch diese Idee fand keine Mehrheiten. Alan Oeff (Bündnis 90/Grüne) erklärte, die Beschilderung sei der falsche Ansatz, man sollte lieber den Dialog suchen. Dies bezeichnete Grubert als „ehrenhaft“. Es hätten sich jedoch viele Nutzer beschwert und die einzige Chance wäre, den Platz zur Fußgängerzone zu machen. Fahrradfahrer müssten dann eben schieben oder außenrum fahren. Raoul Schramm (Die Linke/Piraten), der für die Zonen-Lösung eintrat, bezeichnete die Lösung als einfacher, aber nicht sinnvoller: „Jetzt können Polizisten Radfahrer ahnden.“ Auf Grundlage der neuen Beschilderung wird es Polizei und Ordnungsamt ermöglicht, Radfahrer, die den Rathausmarkt befahren, abzustrafen.

Von Konstanze Kobel-Höller

Der Landestierschutzverband hat den Brandenburgischen Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger (SPD) wegen der Genehmigung der Bogenjagd zum Rücktritt aufgefordert. Außerdem kündigte der Verband eine Strafanzeige gegen den Minister an, sobald Wildschweine mit Pfeilen geschossen werden.

30.05.2019
Potsdam-Mittelmark Polizeibericht für Kleinmachnow - Einbruch in ein Restaurant

Als ein Kleinmachnower Gastronom die aufgehebelte Tür bemerkte, war es schon zu spät. Einbrecher stahlen Technik und Geld.

30.05.2019

Am frühen Donnerstagmorgen ist bei einer Party in Kleinmachnow ein Kellerbrand ausgebrochen. Die feiernden Jugendlichen mussten vom Notarzt versorgt werden. Ursache war offenbar ein defektes Sportgerät.

30.05.2019