Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kleinmachnow Tote Frau aus Teltowkanal geborgen
Lokales Potsdam-Mittelmark Kleinmachnow Tote Frau aus Teltowkanal geborgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 21.11.2019
Quelle: dpa
Kleinmachnow

Eine tote Frau ist am Mittwoch in Kleinmachnow im Teltowkanal unterhalb der Neuen Hakeburg entdeckt worden. Ein Zeuge alarmierte die Polizei, die die Feuerwehr für die Bergung hinzuzog. Ein Notarzt bestätigte, dass die Frau tot war.

Die Identität der Frau konnte bislang noch nicht zweifelsfrei geklärt werden. Womöglich handelt es sich um eine Berlinerin. Es läuft eine Anfrage an die Hauptstadtpolizei, ob es eine passende Vermisstenmeldung gibt.

Eine Straftat schließt die Polizei nach bisherigen Erkenntnissen aus. Äußerlich waren keine Verletzungen erkennbar, die auf einen Angriff schließen lassen. Die Polizei leitete ein Todesermittlungsverfahren ein.

Von MAZonline

Seit einer Woche ist die Rammrathbrücke zwischen Teltow und Kleinmachnow gesperrt, weil sie abgerissen wird. Das große Verkehrschaos blieb zwar aus, aber an neuralgischen Punkten brauchen Autofahrer dicke Nerven.

19.11.2019
Kleinmachnow Film in Kleinmachnow über schmutzige Geschäfte der DDR Die Diskussion blieb aus

In den Neuen Kammerspielen in Kleinmachnow hat Filmemacher Alexander Lahl aus Berlin seinen Dokumentarfilm über die schmutzigen Geschäfte der DDR unter dem „Eisernen Vorhang“ vorgestellt und eine Diskussion darüber angeboten. Doch die blieb aus.

15.11.2019

Die Erbengemeinschaft Gérard will am Buschgraben ein Alzheimerheim bauen und bietet dafür Grünflächen an. Die Gegner sind gegen das Baurecht, aber wollen trotzdem die Bepflanzung der Grünflächen.

13.11.2019