Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kleinmachnow Erstes „Ja“ zum gemeinsamen Bauhof
Lokales Potsdam-Mittelmark Kleinmachnow Erstes „Ja“ zum gemeinsamen Bauhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 15.11.2018
Kleinmachnow hat die Weichen für einen gemeinsamen Bauhof gestellt. Quelle: Archiv/Omoe
Kleinmachnow

Als erste Gemeinde in der Region Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf hat Kleinmachnow die Gründung des ZweckverbandesBauhof TKS“ beschlossen. Die Entscheidung fiel mit 17 Ja- zu sieben Nein-Stimmen. Der neue Verband soll gemeinsam mit den Nachbarn Teltow und Stahnsdorf an den Start gehen. Als Termin wurde dabei der 1. Juli 2019 festgelegt. Der gemeinsame Bauhof mit Winterdienst, Straßenreinigung und der Pflege der öffentlichen Grünflächen soll zum 1. November 2020 seine Arbeit aufnehmen, sagt Bürgermeister Michael Grubert (SPD).

70 Mitarbeiter im neuen Bauhof

Aufträge von privaten Kunden, wie sie bislang beim Bauhof Kleinmachnow üblich sind, sollen in Zukunft nicht mehr angenommen werden. Alle Mitarbeiter der gegenwärtig bestehenden Bauhöfe werden übernommen, versichert Grubert. Die Gesamtkapazität des Zweckverbandes beträgt rund 70 Angestellte und Arbeiter.

Das Grundstück für den Zweckverband, das noch gemeinsam von den drei Kommunen angekauft wird, soll voraussichtlich im Stahnsdorfer Gewerbegebiet liegen. Eine entsprechende Fläche wird von der Gemeinde aktuell frei gehalten. Allerdings hatte es im vergangenen Jahr in der Stahnsdorfer Gemeindevertretung mehrfach den Versuch gegeben, die Verkaufssperre aufzuheben, um zumindest einen Teil des Areals an Interessenten zu verkaufen.

Jede Kommune steckt zwei Millionen Euro ein

Die Gemeinde Kleinmachnow, die mit ihrem eigenen Bauhof dringend aus dem Bannwald heraus möchte, bringt – wie auch die beiden anderen Kommunen – in den neuen Zweckverband bei der Gründung 400 000 Euro ein. Nach dem Start des gemeinsamen Bauhofes folgen dann weitere 1,6 Millionen Euro je Kommune. Dabei wird das jeweilige im bisherigen Eigenbetrieb vorhandene Anlagevermögen eingerechnet, das an den neuen Zweckverband übertragen wird.

Stahnsdorf und Teltow haben ihre entsprechenden Beschlüsse Ende November auf der Tagesordnung ihrer Stadtverordneten- beziehungsweise Gemeindevertretersitzungen.

Von Konstanze Kobel-Höller

Eine dreiteilige Vortragsreihe an der Kreisvolkshochschule Potsdam-Mittelmark in Kleinmachnow beschäftigt sich mit vergessenen oder veränderten Denkmalen. Ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Heimatverein.

12.11.2018

Kleinmachnows Gemeindevertretung hat in ihrer jüngsten Sitzung die Bebauung eines Teils des Buschgrabengebietes abgelehnt. Ein Investor wollte eine Pflegeeinrichtung für demente Menschen errichten.

11.11.2018

Nach dem heißen und trockenen Sommer dieses Jahres hat in diesen Tagen die Renaturierung des Düppelteichs in Kleinmachnow begonnen. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende Februar 2019 dauern.

08.11.2018