Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kleinmachnow Mann im Rollstuhl zusammengeschlagen
Lokales Potsdam-Mittelmark Kleinmachnow Mann im Rollstuhl zusammengeschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 27.04.2020
Quelle: dpa
Anzeige
Kleinmachnow

Die Polizei sucht Zeugen eines Angriffs zweier Männer auf einen Rollstuhlfahrer. Der Mann wurde bei der Attacke auf dem Aldi-Parkplatz am Adolf-Grimme-Ring schwer verletzt. Die Rettungsleitstelle erfuhr am Samstag gegen 13.50 Uhr von dem Vorfall. Da schnell klar geworden sei, dass der Mann Opfer einer Straftat war, wurden Polizisten der Inspektion Potsdam hinzugezogen, erklärte die Polizei am Montag.

Unvermittelt ins Gesicht getreten

Nach Angaben des Geschädigten waren ihm zwei Männer auf Fahrrädern entgegengekommen. Einer streifte ihn absichtlich, schrie ihn an und beleidigte den körperlich und geistig offenkundig stark Beeinträchtigten. Während einer der Angreifer dem Geschädigten unvermittelt ins Gesicht trat, schlug der andere dem 48-Jährigen mit der Faust ins Gesicht, bis dieser aus dem Rollstuhl auf den Boden fiel. Der 48-Jährige erlitt Kopf- und Gesichtsverletzungen, die vor Ort von Rettungskräften und später in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Die Täter ließen den Verletzten liegen und flüchteten in Richtung Förster-Funke-Allee.

Anzeige

Täter trug grünen Mundschutz

Einen der Männer beschrieben Zeugen so: etwa 25 Jahre alt, stämmig, blaue Weste, grün gestreifter Mundschutz, hellblaues Basecap, leichter Akzent. Nach Aussage des Zeugen sei der Mann von „arabischem Phänotyp“ gewesen, so die Polizei. Hinweise unter Tel. 0331 5508 0.

Von MAZonline

Kleinmachnow Aktuelle Ausstellung ab dem 10 Mai - Kleinmachnows Kunstverein meldet sich zurück
24.04.2020
27.04.2020