Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kleinmachnow Bei Teenie-Party brennt ein Laufband
Lokales Potsdam-Mittelmark Kleinmachnow Bei Teenie-Party brennt ein Laufband
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 30.05.2019
Diese Party in Kleinmachnow hat offenbar anders geendet als geplant. Quelle: Symbolbild
Kleinmachnow

Auf einer Teenager-Party ist es in der Nacht zum Donnerstag zu einem Brand gekommen, bei dem fünf Jugendliche mit Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus eingeliefert wurden. Gefeiert wurde in einem Einfamilienhaus in Kleinmachnow. Gastgeberin war die 16-Jährige Tochter der Hausbesitzer, die laut Polizei verreist waren. Die Tochter nutzte die Gelegenheit, um mit rund 30 Gästen zu feiern. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet gegen 1 Uhr nachts ein Laufband im Keller in brand.

Das Feuer konnte durch die anwesenden Gäste als auch durch die hinzugerufene Feuerwehr gelöscht werden. Fünf Personen im Alter von 16 bis 19 Jahren erlitten Rauchgasvergiftungen und wurden in ein Krankenhaus verbracht. Das Haus ist weiter bewohnbar. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unklar.

Von MAZonline

Am frühen Donnerstagmorgen ist bei einer Party in Kleinmachnow ein Kellerbrand ausgebrochen. Die feiernden Jugendlichen mussten vom Notarzt versorgt werden. Ursache war offenbar ein defektes Sportgerät.

30.05.2019

Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf gründen nach langem Gezerre einen gemeinsamen Bauhof. Vor allem Stahnsdorfs Bürgermeister hat sich lange dagegen ausgesprochen. Nun wurde ein Vertrag unterschrieben.

28.05.2019

Die Grünen sind die klaren Wahlgewinner in Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf. So ergeben sich neue Mehrheiten, zum Beispiel für den künftigen Feuerwehrstandort in Stahnsdorf.

27.05.2019