Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kleinmachnow So fahren die Busse in der Region Teltow
Lokales Potsdam-Mittelmark Kleinmachnow So fahren die Busse in der Region Teltow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 12.12.2019
Die Regiobus-Verkehrsgesellschaft Potsdam-Mittelmark ändert zum 15. Dezember ihren Linienverkehr in der Region Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf. Quelle: Regiobus
Region Teltow

Nach der Freigabe der neuen Entlastungsstraße zwischen Teltow und Stahnsdorf (Biomalzspange) sowie der neuen Landesstraße 77 zwischen der Ruhlsdorfer Straße und der Quermathe und aufgrund der Verkehrssituation nach der Sperrung der Rammrathbrücke in Teltow ändert die Regiobus-Verkehrsgesellschaft Potsdam-Mittelmark zum 15. Dezember ihren Linienverkehr in der Region Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf (TKS).

Auf den Linien X1, 601, 622, N13 wird auf der Potsdamer Allee in Stahnsdorf die neue Haltestelle Ulmenweg eingerichtet. Dadurch verschieben sich geringfügig die Abfahrtzeiten an den jeweiligen Haltestellen.  

Die Linie 602 fährt künftig zwischen dem Stahnsdorfer Hof in Stahnsdorf und der Warthestraße in Teltow über den fertigen Abschnitt der neuen Landesstraße 77, die Ruhlsdorfer beziehungsweise die Iserstraße. Die Haltestellen im Gewerbegebiet Stahnsdorf werden wieder direkt bedient. Der bisherige Anschluss zur Linie 621 entfällt. In Höhe des Stahnsdorfer Fitnessstudios „Fit 2000“ richtet die Regiobus GmbH die neue Haltestelle „Grüner Weg“ ein.

Auf der Linie 621 ändern sich die Route und die Fahrzeiten. Wegen der Verzögerungen infolge des Staus im Bereich Oderstraße/Saganer Straße entfällt dort die Schleifenfahrt. Ersatzweise verkehren dort die Busse der Linien 620 und 629. Die Fahrten der Linie 621 ins Gewerbegebiet Stahnsdorf am Morgen entfallen. Auf der gesamten Linie können Abweichungen von den bekannten Fahrtzeiten auftreten.

Die Linie 623 fährt wieder montags bis freitags von 5.30 Uhr bis 20 Uhr bis zur Haltestelle U-Bahnhof Oskar-Helene-Heim in Berlin und von dort wieder zurück. Auf den jeweiligen Fahrten können Abweichungen von den bekannten Fahrtzeiten auftreten.  

Die Linie 626 fährt wieder zwischen der Stahnsdorfer „Waldschänke“ und dem Briefverteilzentrum im Gewerbegebiet. Die Route führt über den fertigen Abschnitt der neuen Landesstraße 77 und die Quermathe. Dabei können Fahrtzeiten vom bisherigen Fahrplan abweichen. Auf der neuen L77 hält der Bus an der neuen Haltestelle „Grüner Weg“.  

Auf der Linie 627 zwischen dem Stahnsdorfer Green Park und dem Gymnasium wird der Schülerverkehr wieder aufgenommen. Die Busse fahren über den fertigen Abschnitt der neuen Landesstraße 77 und die Quermathe (über Friedrich-Weißler-Platz). Der Bus hält an allen Haltestellen auf dieser Strecke. Die Schüler aus Ruhlsdorf, die ins Gymnasium Stahnsdorf wollen, können die Linie 626 um 7.28 Uhr in Teltow-Ruhlsdorf nutzen, die ab Stahnsdorf- „Waldschänke“ als Linie 601 nach Potsdam weiterfährt.

Die Nachtlinie N12 wird ab dem 15. Dezember von der Berliner Verkehrs-Gesellschaft (BVG) betrieben. Sie hält auch an der neuen Haltestelle Ulmenweg auf der Potsdamer Allee in Stahnsdorf. Die Fahrzeiten bleiben weitestgehend unverändert. Auf den Linien 620 und 625 können sich vereinzelt die Fahrtzeiten ändern.

 Weitere Informationen sind auf der Internetseite der Regiobus GmbH unter www.regiobus.pm abrufbar.

Von Heinz Helwig

37 Millionen Artikel sind auf Ebay-Kleinanzeigen ständig verfügbar. Ein Team von Sicherheitsexperten versucht, betrügerische Angebote auszufiltern. Sicherheits-Chef Sebastian Behncke gibt im MAZ-Interview Einblicke – und praktische Tipps.

09.12.2019

Die Möglichkeiten zur Digitalisierung der Parlamentsarbeit im Kreistag Potsdam-Mittelmark wird geprüft. Auch die Live-Übertragung von Sitzungen wird erwogen. Die Bündnisgrünen haben Bedenken.

09.12.2019

Wie man in der Gemeinde feiert, will die Kuratorin Sophie Schulz von den Einheimischen wissen. Es wird das dritte Projekt des Museums.

06.12.2019