Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kleinmachnow 160 Einbrüche im Jahr: So kann man sich in Teltow-Region davor schützen
Lokales Potsdam-Mittelmark Kleinmachnow 160 Einbrüche im Jahr: So kann man sich in Teltow-Region davor schützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 05.12.2019
Einbrecher mögen vor allem die dunkle Jahreszeit. Quelle: Silas Stein/dpa
Teltow

Seit es wieder früher dunkel wird, häufen sich die Meldungen von Einbrüchen in Wohnungen und Häuser. Hier einige wichtige Tipps für den Fall des Falles:

Wann finden die meisten Einbrüche statt?

Im Sommer wird weniger eingebrochen als in der dunklen Jahreszeit ab Oktober. Einbrecher hoffen, später oder nicht bemerkt zu werden. Übrigens wird, entgegen der gängigen Meinung, sehr gern tagsüber eingebrochen, nicht nachts – die frühe Dämmerung bietet sich im Winter und Herbst dafür an. So wurden im Bereich der Polizeidirektion West im vorigen Jahr von 956 Einbrüchen 414 als Tageswohnungseinbrüche klassifiziert.

Wie kommen Einbrecher in der Regel ins Haus?

Das höchste Risiko bergen Fenster und Türen an Terrassen, vor allem wenn sie angekippt sind, oder Kellertüren, die von außen zugänglich sind, und weitere schwach gesicherte Nebeneingänge. Fenster und Türen werden dabei aufgehebelt, Scheiben eingeschlagen, um an den Griff im Inneren zu gelangen. Leitern, Gartenmöbel oder Mülltonnen dienen Langfingern als Aufstiegshilfen.

Wie mache ich es Einbrechern besonders leicht?

Denken Sie daran, dass Sie sofort den Schließzylinder austauschen, wenn Sie Ihren Schlüssel verlieren – auch so können Einbrecher ganz gemütlich ins Zuhause kommen. Sperren Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus auch dann ordentlich ab, wenn Sie kurz weg sind. Es genügt nicht, die Tür ins Schloss fallen zu lassen.

Was interessiert die Täter?

Die meisten Einbrecher möchten auf schnellem Weg an Bargeld, Schmuck oder hochwertige Technik gelangen.

Was ist der beste Schutz?

Beleuchtung mittels Zeitschaltuhren oder Bewegungsmeldern kann abschrecken. Auch Videotechnik – die nur das eigene Grundstück aufnimmt – und Hinweisschilder darauf haben eine Wirkung. Terrassentüren können mit Rollläden mit Sperrwirkung verstärkt werden. Fenster sollen immer fest geschlossen und verschlossen werden. Für Haustüren gilt das natürlich auch. Optische oder akustische Alarmanlagen lenken die Aufmerksamkeit auf den Einbruch und verfehlen daher selten ihre Wirkung.

Was mache ich, wenn ich in den Urlaub fahre?

Bitten Sie jemanden darum, die Wohnung zu betreuen, den Briefkasten leeren und Kontrollgänge zu organisieren. Es geht darum, dass die Wohnung auch in Ihrer Abwesenheit möglichst bewohnt aussehen sollte.

Wie reagiere ich, wenn ich einen Einbrecher bemerke?

Seien Sie nicht mutig! Stellen Sie sich ihm nicht in den Weg, sondern rufen Sie sofort die Polizei (110).

Was mache ich, wenn bei mir eingebrochen wurde?

Lassen Sie alles unverändert und rufen Sie die Polizei (110).

Wie gefährlich ist die Region Teltow?

In Teltow gab es voriges Jahr 88 Einbrüche, davon wurde fast die Hälfte der Fälle aufgeklärt (47,7 Prozent), in Kleinmachnow 46 Einbrüche (17,4 Prozent aufgeklärt) und in Stahnsdorf wurde 33 Mal eingebrochen (9,1 Prozent Aufklärungsquote). Die Fallzahlen für dieses Jahr sind laut Polizei sinkend.

Lesen Sie dazu auch:

Einbruchserie im Potsdamer Umland

Alarmanlage schlägt Einbrecher in die Flucht

Kaffeemaschine, Zigarettenautomat, Wahlplakat – Kuriose Diebstähle

In Kleinmachnow schlagen Diebe am liebsten zu

Von Konstanze Kobel-Höller

Eine Serie von Einbrüchen registrierte die Polizei in den vergangenen Tagen im Potsdamer Umland. Die unbekannten Täter gingen bei vier Wohnungseinbrüchen jeweils auf ähnliche Weise vor. Als Schwachpunkte erwiesen sich die Terrassentüren, die in allen vier Fällen aufgehebelt wurden.

01.12.2019

Der Projektentwickler Hemsö kauft ein Grundstück im Kleinmachnower Fashion Park, um dort ein Seniorenheim zu bauen. Er will dort 17 Millionen Euro investieren.

28.11.2019

Die Piraten Potsdam-Mittelmark haben mit Mitstreitern aus der Umgebung fusioniert. Eine neue Spitze wurde gewählt. Zum Sitz der Geschäftsstelle gab es ebenfalls eine eindeutige Aussage.

28.11.2019