Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kloster Lehnin Das sind die neuen Chefs in Rädel und Netzen
Lokales Potsdam-Mittelmark Kloster Lehnin Das sind die neuen Chefs in Rädel und Netzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 24.06.2019
Der neue Ortsbeirat von Rädel mit Susann Gohlke, Ortsvorsteher Horst Juchert und Josef Hebeda. Quelle: Gemeinde Kloster Lehnin
Kloster Lehnin

In weiteren Ortsteilen der Gemeinde Kloster Lehnin sind die Entscheidungen über die Neubesetzung der Ehrenämter für die Ortsvorsteher gefallen. So wurde in Rädel der bisherige Ortsvorsteher Horst Juchert vom Ortsbeirat für weitere fünf Jahren gewählt. Der ehemalige Feuerwehrmann bestimmt seit zehn Jahren die Geschicke im Ort. In seiner Amtszeit erhielt die Badestelle unter anderem einen Steg, der Spielplatz wurde neu angelegt, die Hauptstraße zum großen Teil erneuert und das Sport- und Gemeindezentrum erweitert.

Wieder Vogelscheuchenfest

Dass das berühmte Rädeler Vogelscheuchenfest am 7. Juli eine Neuauflage erfährt, ist auch dem kontinuierlichen Engagement Jucherts zu verdanken, der jahrelang selbst mit seinen Nachbarn Vogelscheuchen beigesteuert hat. Seine nächsten Ziele sind die Fertigstellung der Hauptstraße und der Ausbau kultureller Veranstaltungen sowie das Anlegen einer Wildwiese. „Ich möchte das Dorf in den nächsten Jahren voranbringen und verschönern“, betont Juchert, der im Ortsbeirat von seiner Stellvertreterin Susann Golke und Josef Hebeda unterstützt.

Netzens neuer Ortsvorsteher Jens Wiedecke mit Silke Bertz. Es fehlt Frank Egide. Quelle: Gemeinde Kloster Lehnin

Ein neuer Ortschef wurde auch in Netzen gewählt. Fünf Jahre war er Stellvertreter, jetzt ist er Ortsvorsteher, weil er bei der Kommunalwahl die meisten Stimmen erhalten hat – Jens Wiedecke. Er ist auch Vorsitzender des Feuerwehrvereins. Zu seinem Ortsbeirat gehören Silke Bertz und Frank Egide. Für das Team stehen zahlreiche Herausforderungen an. Geplant für die nächsten Jahre ist in Netzen laut Wiedecke unter anderem der Neubau des Abwassernetzes, der Ausbau einer Scheune zum Dorftreff und Museums, diverse Straßenreparaturen und die Neugestaltung des Spielplatzes.

Wirtschaftsweg ist wichtig

Ein wichtiges Anliegen für den Netzener Ortsbeirat sei das Anlegen eines Wirtschaftsweges. „Die schweren landwirtschaftlichen Maschinen der ortsansässigen Agrargenossenschaft machen unsere Straßen kaputt“, beklagt der Ortsvorsteher. Bald fertig ist die Sanierung der Brücke über den Emster-Kanal.

Von Frank Bürstenbinder

Schwerer Unfall am Samstagabend auf der Autobahn 2 zwischen Netzen und Brandenburg: Eine Familie mit einem zehn Monate alten Kind verunglückte mit ihrem Fahrzeug.

23.06.2019

Ein technischer Defekt? Ein Kleintransporter ist am Freitagnachmittag auf der Autobahn 2 bei Brandenburg an der Havel in Flammen aufgegangen.

21.06.2019

Sie haben einiges vor: Die Ortsvorsteher von Damsdorf, Reckahn und Prützke nehmen unterstützt von den Ortsbeiräten nach den Wahlen ihre Arbeit auf.

21.06.2019