Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kloster Lehnin Edis-Team malert in Kita Netzen
Lokales Potsdam-Mittelmark Kloster Lehnin Edis-Team malert in Kita Netzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 15.08.2019
Edis-Personalvorstand Andreas Reichel (r.) streicht mit Kollegen aus der Führungsetage Räume der Kita Netzen. Quelle: Marion von Imhoff
Netzen

Neun Führungskräfte der des Energieunternehmens Edis haben am Donnerstag Räume der Kita „Dreikäsehoch“ in Netzen gestrichen. Zu der ungewöhnlichen Maler-Brigade zählten Elektroingenieure, IT-Spezialisten, Kaufleute und Marketingexperten. In Sonnenblumen-Gelb strichen die Männer Flur, einen Gruppenraum und die Garderobe des Kindergartens.

Seit zehn Jahren gibt es die Edis-Aktion „Führungskräfte packen an“. Etwa drei bis vier Mal pro Jahr ist seitdem auch Personalvorstand Andreas Reichel mit dabei.

Soziales Engagement der Chefs

Edis möchte mit der Aktion soziale Einrichtungen in der Region unterstützen, und zwar durch tatsächliche Arbeit und nicht eine Summe x. Geld aber floss dennoch, 500 Euro steuerte das Energieunternehmen zur Anschaffung der Farbe bei. „Mit der Aktion wollen wir auch Geld und Unterstützung in die Region zurückgeben“, sagt Reichel, und fügt hinzu: „Es war wirklich notwendig, hier zu streichen.“ Drei Stunden dauerte die Arbeit des Teams.

Freude über die Renovierung: Nancy Pittelkow, stellvertretende Leiterin der Kita Netzen, und Edis-Personalvorstand Andreas Reichel am Eingang zum Kindergarten. Quelle: Marion von Imhoff

Nach der Plackerei gehen die Männer in Klausur und besprechen Dienstliches. „Das ist gut für die Zusammenarbeit und gut, um sich vor Augen zu führen, was eigentlich unser Geschäft ist, nämlich ein regionales mit regionalen Verpflichtungen.“ Dass keine Frau dabei war, sei purer Zufall, betont Reichel. 25 Prozent der Mitarbeiter seien Frauen, auch im Führungsteam.

Als die Edis anrief, um für die Aktion der kraftstrotzenden und offenbar noch nicht vollends ausgelasteten Führungskräfte nachzufragen, war das Kita-Personal völlig überrascht. „Wir haben uns sehr gefreut“, sagt die stellvertretende Leiterin Nancy Pittelkow.

Platz für 39 Kinder

35 Kinder besuchen derzeit den Kindergarten. Die Kapazität von 39 Plätzen ist damit noch nicht vollends ausgeschöpft. Sechs Erzieherinnen betreuen die Jungen und Mädchen im Alter ab einem Jahr. Die Kinder stammen aus den Ortsteilen der Gemeinde Kloster Lehnin, die Träger der Einrichtung ist. Der Anstrich ist das I-Tüpfelchen in der Erneuerung der Einrichtung. Vor etwa zwei Jahren wurde Claudia Bierlich dort die neue Leiterin. Seit dem 1. August ist Nancy Pittelkow die koordinierende Erzieherin. Im September fängt eine Auszubildende in der Kita neu an.

Die pädagogischen Fachkräfte schrieben ein neues Konzept. Die Gemeinde schaffte neue Möbel an. Einige der Räume wurden schon in den beiden vergangenen Jahren neu gestrichen. Durch Elterninitiative entstand ein Kräuterbeet.

Kita ist konzeptionell erneuert

„Die Kita ist moderner geworden“, sagt Nancy Pittelkow, die im Oktober 2016 ihren Dienst in der Einrichtung aufnahm. „Wir arbeiten mit dem Situationsansatz“, beschreibt sie das neue Konzept. „Wenn die Kinder besonders bewegungsfreudig sind an einem Tag, machen wir Bewegungsangebote, wenn sie sehr kreativ sind, schauen wir in diese Richtung. Wir gestalten die Angebote individuell.“

Wenn sich die Erzieher noch etwas wünschen dürften, wäre das die Anschaffung von Spielsachen für die größeren Kinder, etwa Kettcars und Roller und Sonnensegel für weitere Schattenplätze im Garten. Nötig wären auch zusätzliche Toiletten. „Es gibt zu wenig Toiletten, nur zwei für jede Gruppe von 17 Kindern. Es wäre wenigstens die doppelte Anzahl nötig, doch das ist vom Platz her schwierig“, sagt Nancy Pittelkow.

Damit das Edis-Team loslegen konnte, haben einige Eltern sich bereit erklärt, an diesem Tag ihre Kinder zuhause zu behalten. Denn herumtapsende Kleinkinder zwischen kniehohen Farbeimern, das wäre schwierig geworden.

Von Marion von Imhoff

Die Polizei sucht nach zwei Trickdieben, die einen Mann an der Autobahn 2 bestohlen haben. Die Ermittler schließen nicht aus, das es weitere Opfer gibt.

14.08.2019

Die erste Wahl war ungültig. Beim zweiten Versuch hat es geklappt. Kloster Lehnin hat einen neuen Vorsteher der Gemeindevertretung. Was macht der eigentlich?

14.08.2019

Die Bildung des Kreiselternbeirates Potsdam-Mittelmark ist jetzt Pflichtaufgabe. In allen Betreuungsstellen sollen Delegierte bestimmt werden. Doreen Selent erklärt, wie es ablaufen soll.

12.08.2019