Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kloster Lehnin Nach Vollsperrung der A2: Emstaler fordern mehr Tempo-Kontrollen
Lokales Potsdam-Mittelmark Kloster Lehnin Nach Vollsperrung der A2: Emstaler fordern mehr Tempo-Kontrollen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 28.10.2019
Der Emstaler Ortsbeirat mit Uta Ewert, Ortsvorsteher Dirk Baatzsch und Berthold Satzky (v.l.) unterstützt die Forderung der Anwohner nach mehr Tempo-Kontrollen und anderen Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit. Quelle: Gemeinde Kloster Lehnin
Emstal

Wieder einmal fuhren sie Stoßstange an Stoßstange durch das Dorf. Nach der Vollsperrung der Autobahn 2 wegen eines Lkw-Unfalls zwischen dem Dreieck Werder und der Anschlussstelle Lehnin am späten Sonntagabend wurde die durch Emstal (Potsdam-Mittelmark) führende Landesstraße 88 erneut zur Ausweichstrecke. Hunderte Lastwagen und Autos quälten sich durch die Ortslage.

Zu schnell unterwegs

„Den Anliegern reicht’s“, teilten die Ortsbeiräte Dirk Baatzsch, Berthold Satzky und Uta Ewert der MAZ in einer Stellungnahme mit. Das größte Problem aus ihrer Sicht: Es wird oft zu schnell gefahren. Besonders wegen der Kinder und älteren Mitbürger müsse dringend etwas passieren, sagen die Kommunalpolitiker.

Drei Menschen sind bei einem Unfall auf der A2 zwischen Werder und Lehnin schwer verletzt worden.

Die Emstaler fordern wieder verstärkte Tempo-Kontrollen durch die Verkehrsbehörde des Kreises. Insbesondere in der Ortseinfahrt aus Richtung Busendorf war eine mobile Radarfalle früher öfter präsent. Unterzeichner einer Unterschriftenliste sprechen sich sogar für die dauerhafte Installation eines Blitzers auf Höhe der Emstaler Hauptstraße 20/20 a aus. Außerdem sollte die Bushaltestelle aus der kurvigen Ortsmitte in Fahrtrichtung Lehnin verlegt werden. Und zwar schon im nächsten Jahr .

Bushaltestelle soll verlegt werden

„Wir unterstützen alle Maßnahmen, die zur Erhöhung der Verkehrssicherheit führen. Dazu sind wir regelmäßig mit dem Landkreis im Gespräch“, sagte Kloster Lehnins Bürgermeister Uwe Brückner der MAZ in einer ersten Reaktion. Eine Verlegung der Bushaltestelle gehört demnach zu den Schwerpunktmaßnahmen, die die Kommune möglichst bald abarbeiten will. Allerdings sei Emstal bei insgesamt 41 Bushaltestellen in 14 Ortsteilen kein Einzelfall, gab Brückner zu bedenken. Er gehe daher erst von einer Realisierung in 2021 aus.

Auch andere Orte betroffen

Der Lkw-Unfall auf der A 2 am Sonntagabend hatte auch in anderen Orten zu Ausnahmesituationen geführt. Blechlawinen wälzten sich auch durch Groß Kreutz, Damsdorf, Busendorf und Lehnin. Auch auf der von Süden kommenden B 102 gab es dicken Verkehr in Golzow zur Anschlussstelle Brandenburg.

Letztmalig im Januar geblitzt

Die letzte vom Landkreis durchgeführte Geschwindigkeitskontrolle in Emstal gab es im Januar 2019. „Dabei wurden keine Verstöße festgestellt“, sagte Kreissprecherin Andreas Metzler mit. Davor fand eine Kontrolle im März 2018 statt. Von 114 gemessenen Fahrzeugen waren 13 zu schnell. Die Chancen für einen stationären Blitzer in Emstal stehen eher schlecht. Laut einem Strategiepapier des Landkreises sollen diese nur künftig noch in der Nähe von Schulen und Kitas installiert werden.

Von Frank Bürstenbinder

Gut, dass es Allrad gibt. Ein Ausbildungstag unter extremen Bedingungen liegt hinter Kameraden der Waldbrandeinheit Potsdam-Mittelmark. Was nämlich, wenn der Weg zum Feuer durch eine Kiesgrube führt?

22.10.2019

Die Tücken des Überholvorgangs: Einer setzt an, merkt aber nicht, dass der Vordermann ebenfalls dabei ist, nach links abzubiegen. So kam es zum verhängnisvollen Zusammenstoß.

20.10.2019

Seit mehr als 30 Jahren gibt es schon das Netzener Kartoffelfest. Die Zahl der Bewerber für das Königspaar ist so groß, dass regelmäßig gelost werden muss.

20.10.2019