Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kloster Lehnin Endlich: Neuer Spielplatz für 30 Kinder
Lokales Potsdam-Mittelmark Kloster Lehnin Endlich: Neuer Spielplatz für 30 Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 11.06.2019
Bürgermeister Uwe Brückner und Ortsvorsteherin Petra Gorgas weihen den Spielplatz in Rietz mit vielen Kindern aus dem Dorf zusammen ein. Quelle: privat
Rietz

Die Jungen und Mädchen in Rietz können sich schon ein paar Tage der kommenden Sommerferien für einen besonderen Besuch vormerken. Seit Pfingstmontag hat der Kloster Lehniner Ortsteil einen neuen Spielplatz. Er liegt direkt neben dem Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr am Festplatz an der Prützker Straße.

„Es ist unser erster richtiger großer Spielplatz“, sagt Ortsvorsteherin Petra Gorgas erfreut. Zwar gibt es einen kleinen Spielplatz im Wohngebiet Zum Lerchenfeld. Doch der sei etwas abgelegen, so die Ortsvorsteherin. „Wir haben uns einen Spielplatz gewünscht, der direkt am Festplatz liegt und für die Familien, aber auch für Touristen, die den Aussichtsturm besuchen, gut nutzbar ist“, sagt Petra Gorgas.

Junge Leute kehren zurück

423 Einwohner leben nach Angaben der Gemeindeverwaltung von Kloster Lehnin aktuell in Rietz. Noch vor zehn Jahren waren es 54 Rietzer weniger: Rietz wächst. Etwa 30 Kinder sind unter acht Jahre alt und damit im passenden Alter für die Spielgeräte, die nun auf einer knapp 300 Quadratmeter großen Wiese stehen. Aufgestellt hat sie der Bauhof der Gemeinde Kloster Lehnin.

„Junge Familien bekommen Babys und junge Leute, die hier aufgewachsen sind, kehren nach Rietz zurück“, berichtet Petra Gorgas. Auch das war ein Grund, dass ein entsprechendes Spielareal im Dorf entstehen musste.

„Wir haben lange auf den Spielplatz gewartet“, sagt Petra Gorgas. Bis 2014 hatte Familie Schweuneke die Wiese gepachtet. Doch seitdem sind weitere fünf Jahre vergangen.

Rutsche und Federwippen

Petra Gorgas und Kloster Lehnins Bürgermeister Uwe Brückner haben den Spielplatz eingeweiht anlässlich des bunten Familienfestes am Pfingstmontag.

Für 3200 Euro wurden ein Rutschenturm mit Doppelschaukel, zwei Federwippen und ein Sandkasten installiert. In den kommenden Jahren wird der Spielplatz nach Angaben von Bürgermeister Brückner noch erweitert. „Miteinander herumzutoben ist sinnvoller als zuhause vor Computerspielen oder dem Fernseher zu sitzen“, sagt Brückner. Er weiß, wovon er spricht: Er ist Großvater von fünf Enkeln. „Spielplätze sind Mosaiksteine für unser familienfreundliches Gesamtpaket, dessen Leuchtturm ohne Zweifel der Schulcampus in Lehnin ist.“

Anbau des Feuwehrgebäudes

Anlässlich des Familienfestes würdigte Brückner die Verdienste der Ortsvorsteherin und des Ortsbeirates, sie leisteten Großartiges.

In diesem Sommer tut sich noch Weiteres in Rietz. Die Straßenlaternen erhalten laut Petra Gorgas nun komplett LED-Lampen. Auch das Feuerwehrgerätehaus wird erweitert. Dafür gab das Land bereits im vorigen Jahr 72.000 Euro Fördermittel, was rund 55 Prozent der Kosten entspricht. Für die Feuerwehrfrauen entsteht durch den Anbau ein Umkleideraum. Zudem hat künftig auch ein zweites Einsatzfahrzeug Platz.

Von Marion von Imhoff

Schrauber, Bastler, Petrolheads – und dazu Kinder, Familien und Kuchenbüffet: In Grebs auf dem Dreiseitenhof geht das gut zusammen. Die Polizei blitzt derweil drinnen im Dorf.

10.06.2019

Die Laienschauspieler werden beim Sommerfest am 15. Juni die Premiere von „Des Schiffers Last“ feiern. Text, Musik, Requisite, Kulisse – um alles kümmern sich die acht Gruppenmitglieder in Eigenregie.

06.06.2019

Für den Einsatz gegen terroristische Bedrohungen simulieren Polizei und Bundeswehr auf dem Truppenübungsplatz Lehnin mehrere Szenarien. Bei der Übung dringen Spezialeinheiten der Polizei in ein Gebäude ein, in dem sich Attentäter verschanzt haben.

04.06.2019