Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kloster Lehnin Berufungsprozess gegen Lkw-Fahrer: Anwälte halten Plädoyers
Lokales Potsdam-Mittelmark Kloster Lehnin Berufungsprozess gegen Lkw-Fahrer: Anwälte halten Plädoyers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 22.09.2019
Feuerwehrmänner aus Kloster Lehnin auf dem Weg zum Prozess. Foto: Bernd Gartenschläger Quelle: Bernd Gartenschläger
Potsdam

Am Landgericht Potsdam werden am Montag im Fall der beiden auf der Autobahn 2 getöteten ehrenamtlichen Feuerwehrmänner aus Lehnin die Plädoyers gehalten.

Die Anklage hatte für den Todesfahrer Stefan M. in der ersten Instanz am Amtsgericht Brandenburg im Dezember 2018 drei Jahre und sieben Monate Haft gefordert. Diesem Strafmaß hatte sich auch der Anwalt des verletzten heute 24-jährigen Feuerwehrmannes angeschlossen, welcher als Nebenkläger auch im Berufungsprozess auftritt.

Im ersten Verfahren zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt

Strafverteidiger Mario Schink plädierte am Amtsgericht für eine Gesamtstrafe von nicht mehr als zwei Jahren auf Bewährung. Das Amtsgericht verurteilte Stefan M. zu zweieinhalb Jahren Gefängnis. M. war am 5. September 2017 mit seinem Lastwagen in eine Unfallstelle gerast, an der gerade ein Rettungseinsatz lief. Dabei wurden die beiden 23 und 38 Jahre alten Familienväter getötet.

Der verletzte Feuerwehrmann war bei dem Unfall von dem Lastwagen an der Schulter getroffen worden. Er schilderte am Landgericht Potsdam als Zeuge, dass er nicht mehr in der Lage sei, seinem erlernten Beruf als Maler und Lackierer nachzugehen, weil er bei bestimmten Arbeiten noch Schmerzen von der Verletzung habe. Der junge Kloster Lehniner befindet sich auch zwei Jahre nach dem Unfall noch in medizinischer Behandlung. Er arbeitet seit Dezember vorigen Jahres als Gärtner im Bauhof der Gemeinde Kloster Lehnin.

Lesen Sie auch:
Berufungsprozess gegen Lasterfahrer bringt neue Einzelheiten zum Unfallhergang

Noch gibt es keine zivilrechtlichen Forderungen gegen den Angeklagten Stefan M., das teilte sein Anwalt auf Nachfrage der Vorsitzenden Richterin der 7. Kleinen Strafkammer, Ulrike Phieler-Morbach, mit. Das Urteil wird für den 1. Oktober erwartet. mai

Von Marion von Imhoff

Der Lehrer und Weiterbilder: Vor 225 Jahren ist Heinrich Julius Bruns gestorben. Der Pädagoge hat die menschenfreundlichen Ideen seiner Rochowschen Herrschaft in die Tat umgesetzt.

21.09.2019

Die Fraktion SPD-Linke-Baumfreunde in Kloster Lehnin hat Vorschläge präsentiert, wie der Öffentliche Personennahverkehr verbessert werden könnte. Dazu zählt auch der Ausbau des Lehniner Busbahnhofs.

20.09.2019

Der Prozess im Berufungsverfahren gegen den Lasterfahrer, durch den zwei Feuerwehrmänner auf der A 2 bei Lehnin starben, hat in Potsdam begonnen. Ein Polizist, der selbst Opfer des Unfalls wurde, aber unverletzt blieb, schilderte neue Details.

19.09.2019