Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kloster Lehnin Viele Reaktionen auf Protest gegen Häuslebauer
Lokales Potsdam-Mittelmark Kloster Lehnin Viele Reaktionen auf Protest gegen Häuslebauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 28.03.2019
Auf einem Feld in Rädel zwischen Bäckerweg und Wald sollen neue Wohnhäuser entstehen. Quelle: Rüdiger Böhme
Rädel

Viele Reaktionen auf Facebook hat der Protest von Rädeler Anwohnern gegen 13 geplante Einfamilienhäuser am Bäckerweg hervorgerufen. Von humorvollen und spöttischen Reaktionen reicht die Bandbreite der geposteten Sätze bis hin zu völligem Unverständnis.

Tajo Kruhs postet: „Verdoppelung der Einwohnerzahl.“ David Freihoff formuliert es so: „Es wird Zeit, mal wieder die Fackeln und Mistgabeln zu entstauben.“ Es sind aber auch nachdenkliche Stimmen zu hören: „Manche Dörfer in Brandenburg kämpfen ums Überleben, andere wehren sich gegen Neubürger?!“, fragt Michael Lips. Kristin Lehmann-Holtze schreibt: „Bisschen frischer Wind kann doch nicht schaden.“

Antje Kirchhoff postet: „Über Anzahl und Größe der Häuser kann man ja vielleicht reden, aber generell werden Wohnungen gebraucht und die Besiedelung von ländlichen Gegenden kann sich nur positiv auf die Wirtschaft auswirken.“ Und weiter schreibt Antje Kirchhoff: „Wir waren mit unserem Haus auch mal allein auf weiter Flur und hatten einen tollen Ausblick. Jetzt haben wir tolle Nachbarn. Man überlebt das.“

Stefanie Leo merkt an: „Die werden sich freuen, wenn sie den Wolf im Garten haben, der läuft nämlich fast jede Nacht übers Feld.“

Paul Oestrich meint: „Beklagen sich doch immer wieder viele, dass es keinen Wohnraum gibt. Jetzt soll welcher gebaut werden, viele Wohnungen auf wenig Platz, auch wieder falsch. Lieber wenig Wohnungen auf viel Platz. Aber die könnten dann wieder so teuer sein und dann wird sich darüber beschwert. Könnt ihr euch nicht einfach mal freuen?“

Tobias Wils Fazit lautet: „Da hätte ich schon keine Lust mehr dort zu bauen.“

Von Marion von Imhoff

Noch vom Orkan Xavier stammen Beschädigungen an der Rädeler Kirche, die Bauarbeiter jetzt binnen gut drei Wochen beseitigt haben. Doch weitere Bauarbeiten stehen bevor.

28.03.2019
Kloster Lehnin Ministerpräsident Woidke beim Lehniner Gespräch - Von Fleischbrühe und schnellem Internet

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke ist am Mittwochabend zu Gast beim Lehniner Gespräch gewesen und berichtete über die Zukunft Brandenburgs und seine Kindheit in einem 127-Seelen-Dorf. Was es mit einem Eimer Fleischbrühe auf sich hatte, auch das erfuhren die Zuhörer.

28.03.2019

In Rädel ärgern sich Anwohner des Bäckerweges über ein geplantes Wohnprojekt mit bis zu 13 Einfamilienhäusern. Im Bauausschuss der Gemeinde Kloster Lehnin machten sie ihrem Unmut jetzt Luft.

27.03.2019