Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kloster Lehnin Sex-Täter gesteht Übergriff auf Jungen
Lokales Potsdam-Mittelmark Kloster Lehnin Sex-Täter gesteht Übergriff auf Jungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 03.05.2019
Die Polizei hat einen Tatverdächtigen ermittelt. Quelle: imago/Eibner
Damsdorf

Auf der Suche nach dem Sex-Täter vom Fenn hat die Brandenburger Polizei einen ersten Erfolg zu verzeichnen. Nach Hinweisen aus der Bevölkerung und durch intensive Ermittlungen der Kriminalpolizei und des Revierpolizisten von Kloster Lehnin konnte ein Tatverdächtiger ermittelt werden. Bei einer Vernehmung am Donnerstag räumte der aus Potsdam-Mittelmark stammende Mann ein, sich am 25. April am Damsdorfer Fenn an einen 13-jährigen Jungen vergangen zu haben.

Ermittlungen gehen weiter

Nach der Feststellung seiner Identität ist der Tatverdächtige auf Weisung der Staatsanwaltschaft inzwischen wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Gegen ihn wird weiter ermittelt, ob es Zusammenhänge zu weiteren Taten gibt. Dazu könnte ein Vorfall von Mittwoch in Kliestow (Teltow-Fläming) gehören. An einer dortigen Badestelle hatte sich ein Mann, auf den die Beschreibung des Damsdorfer Tatverdächtigen passen könnte, an vier Jungen herangemacht und ihnen Fragen mit sexuellen Inhalten gestellt.

Mit Schwalbe unterwegs

Danach nahm er sexuelle Handlungen an sich selbst vor, indem er durch die Tasche seiner Jogginghose griff. Kurz darauf habe er einen der vier Jungen am Oberkörper berührt, teilte die Polizeidirektion West mit. Wie am Damsdorfer Fenn war dieser Mann mit einer Schwalbe unterwegs. Als er von der Jungengruppe zurück zu seinem Moped ging, soll er sein Glied entblößt haben. Eien Suchaktion der Polizei blieb in dieser Region zunächst ohne Erfolg.

Zunächst auf der Flucht

Am Damsdorfer Fenn hatte der Mann sich zwei Jungen genähert und einem von ihn mehrfach in den Schritt gefasst. Der Junge konnte sich bei einem Angler, der von dem Vorfall nichts mitbekommen hatte, in Sicherheit bringen. Danach flüchtete der Tatverdächtige. Der Mann konnte auch durch mehrere Hinweise aus der Bevölkerung aufgespürt werden. „Mögliche Zusammenhänge zu weiteren Vorfällen sind noch nicht ausermittelt“, sagte Polizeisprecherin Theresa Franz der MAZ.

Von Frank Bürstenbinder

In wenigen Tagen kutschiert Guido Lindemann aus Krahne seine Dexter-Rinder wieder nach Paaren-Glien auf die Landwirtschaftsausstellung. Trotzdem die Tiere mini sind, können sie ganz schön gefährlich werden.

03.05.2019

Die Damsdorfer Kita Kinderland wird derzeit erweitert. Nun stellte sich heraus, dass der Anbau 148.000 Euro teurer wird als geplant.

02.05.2019

Die lang gehegte Tradition sollte nicht einschlafen. Nach einem Jahr Pause steht in Michelsdorfer wieder ein Maibaum. Verschiedene Vereine des Dorfes haben dafür zusammengearbeitet.

01.05.2019