Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kloster Lehnin Straßenbauer haben Lehniner Rathaus erreicht – Nächste Vollsperrung kommt
Lokales Potsdam-Mittelmark Kloster Lehnin Straßenbauer haben Lehniner Rathaus erreicht – Nächste Vollsperrung kommt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 29.11.2019
Die Belziger Straße mit neuem Asphalt. Jetzt geht es in der Friedensstraße weiter. Quelle: Gemeinde Kloster Lehnin
Lehnin

Die Straßenbauer an der Lehniner Ortsdurchfahrt haben aus Richtung Belziger Straße das Rathaus und damit die Friedensstraße erreicht. Um den Ausbau der L 86 weiter zügig voranzutreiben, machen sich ab Anfang Dezember weitere Vollsperrungen erforderlich, wie die Verwaltung der MAZ mitteilte.

Zum Rathaus über Belziger Straße

So ist die Friedensstraße ab dem kommenden Montag, 2. Dezember, nicht mehr zu befahren. Anlieger erreichen ihre Grundstücke bis zum 4. Dezember nur zu Fuß. Wer zum Rathaus will, kann die Verwaltung nur noch aus Richtung Golzow über die bereits sanierte Belziger Straße erreichen. Achtung: Die Einmündung Lindenstraße bleibt geschlossen.

Zufahrt vom Rathaus-Parkplatz zu Kirstein. Quelle: Gemeinde Kloster Lehnin

Die Zufahrt zur Bäckerei Kirstein erfolgt während der Bauarbeiten über den Parkplatz des Rathauses. Dafür wurde ein provisorische Überfahrt geschaffen, die allerdings nur während der Öffnungszeiten der Bäckerei und des Rathauses geöffnet ist. Nach dem Aufbruch der Friedensstraße werden provisorische Rampen an den Grundstückszufahrten errichtet. Danach beginnt zunächst der Bau des Regenwasserkanals beginnend am Rathaus in Richtung Bahnhofstraße.

Früher als geplant

Mülltonnen werden von der Baufirma zu einem Sammelplatz und zurück transportiert. Dazu ist es erforderlich, die Behälter bis 12 Uhr am Vortag auf dem Randstreifen oder an der Zufahrt abzustellen. Telefonische Anfragen der Anwohner nimmt die Baufirma unter 0170 3383368 entgegen. Ursprünglich sollten die Bauarbeiten unter Federführung des Landesbetriebes Straßenwesen erst Anfang 2020 am Rathaus ankommen.

Von Frank Bürstenbinder

Es wurde gebuddelt, gebaut und umverlegt. Die städtebauliche Neuordnung im Sanierungsgebiet hat den Klosterort aufgewertet. Dafür haben Kommune, Hausbesitzer und Planer eine Menge getan.

28.11.2019

Glück im Unglück hat ein 45 Jahre alter Mann am Mittwoch bei Nahmitz gehabt. Er war mit seinem Auto gegen einen Baum gefahren und erlitt dabei leichte Verletzungen.

27.11.2019

Im Trechwitzer Informationszentrum haben sich am Dienstag Projetträger auf Einladung der Regionalen Arbeitsgruppe „Rund um die Havel“ getroffen. Sie alle hoffen auf Fördermittel.

27.11.2019