Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kloster Lehnin Feuerwehrmänner verwandeln VW Amarok in Kommandowagen
Lokales Potsdam-Mittelmark Kloster Lehnin Feuerwehrmänner verwandeln VW Amarok in Kommandowagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:46 05.02.2020
Dieser VW Amarok ist der neue Kommandowagen der Kloster Lehniner Feuerwehr. Quelle: privat
Anzeige
Kloster Lehnin

Der Traum von einem neuen Kommandowagen für die Kloster Lehniner Feuerwehr treibt Thomas Preuschoff an. Zweieinhalb Monate arbeitet der 34-Jährige mit zwei Kameraden an einem VW Amarok. Die Gemeinde kauft das weiße Zivilfahrzeug im Dezember 2019 für fast 35.000 Euro in einem Premnitzer Autohaus.

Neues Blaulicht und Funktechnik

Die drei Feuerwehrmänner gestalten das Transportmittel an den Wochenenden um. Sie lassen den VW mit Folie bekleben, verbauen eine neue Anlage für Blaulicht und Meldetechnik, zerlegen den Innenraum des Fahrzeugs, nehmen Sitze und Armaturen auseinander und verlegen neue Kabel.

Anzeige

„Das ist wichtig, um zu sehen, wo der optimale Platz für das Funkgerät ist. Der Kommandowagen ist in der Gemeinde das erste Feuerwehrfahrzeug mit dieser modernen Ausstattung“, sagt Thomas Preuschoff. Das Trio investiert zweieinhalb Monate Arbeit in die Umgestaltung und ist mit dem Ergebnis zufrieden.

Diesel-Fahrzeug mit 160 PS

„Dabei müssen wir immer beachten, dass alle Teile für den Straßenverkehr und TÜV zugelassen sind. Und durch den Umbau konnten wir tausende Euro sparen“, sagt der stellvertretende Gemeindewehrführer. Das Diesel-Fahrzeug ist fünf Jahre alt, hat 160 PS, 50.000 Kilometer auf dem Tacho und ersetzt einen Golf Country aus den Neunzigerjahren.

Kloster Lehnins Bürgermeister Uwe Brückner übergibt Gemeindewehrführer Marko Riesenberg-Leo den Kommandowagen. Quelle: privat

Vorgängermodell ohne Airbags

„Das Vorgängermodell hatte keine Airbags und das Blaulicht war veraltet. Ich bin froh, dass die Technik jetzt auf dem neuesten Stand ist“, sagt der Prützker. Er betont, dass die Rettungskräfte durch einen neuen Ladeflächenauszug „wesentlich besser“ an Arbeitsmittel wie Verkehrswarnleuchten, Feuerlöscher und Notfallrucksäcke herankommen.

Der Golf Country fand dennoch einen Abnehmer. Das Fahrzeug wurde online über die Auktionsplattform der Bundeszollverwaltung versteigert und erzielte im Dezember 2019 bei einem Kfz-Werkstatt-Inhaber aus Baden Württemberg einen Verkaufswert von 10.000 Euro.

Jungfernfahrt steht noch aus

Damals investierte die Gemeinde Kloster Lehnin für zwei Feuerwehrfahrzeuge insgesamt 90.000 Euro. Während die Damsdorfer Ortswehr ihren Mercedes-Sprinter zum Mannschafts-Transportwagen (MTW) umbaut, ist der VW Amarok als Kommandowagen der Gemeindewehrführung einsatzbereit.

„Seine Jungfernfahrt bei einem Einsatz steht aber noch aus“, sagt Gemeindewehrführer Marko Riesenberg-Leo. Wie lange das so bleibt, ist noch unklar. In der Gemeinde Kloster Lehnin engagieren sich aktuell 270 Kameraden in 13 Ortswehren. Im vergangenen Jahr rückten die Feuerwehrleute zu rund 170 Einsätzen aus.

Von André Großmann

Die Mitglieder der ersten Damsdorfer Singegruppe lieben Musik und planen dennoch keinen großen Auftritt. Sie sagen der MAZ, warum die Proben auch Spaß machen, wenn schiefe Töne erklingen.

04.02.2020

Unbekannte brechen in der Nacht zu Sonntag in den Backshop eines Edeka-Marktes in Lehnin-Kaltenhausen ein. Die Ermittlungen der Kriminaltechniker dauern an.

02.02.2020

Wanderwegewart Konrad Müller sucht einen Nachfolger. Der Damsdorfer kümmert sich um mehr als 200 Kilometer Strecke in den Gemeinden Groß Kreutz (Havel) und Kloster Lehnin. Er sagt der MAZ, warum sein Ehrenamt so wichtig ist.

31.01.2020