Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kloster Lehnin Diese Wahl ging nach hinten los
Lokales Potsdam-Mittelmark Kloster Lehnin Diese Wahl ging nach hinten los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 30.06.2019
Udo Wernitz Quelle: JACQUELINE STEINER
Kloster Lehnin

Die Wahl von Udo Wernitz (SPD) auf der konstituierenden Sitzung zum neuen Vorsitzenden der Kloster Lehniner Gemeindevertretung ist ungültig. Das hat die Kommunalaufsicht dem Lehniner Ortsvorsteher Frank Niewar auf dessen Anfrage mitgeteilt. Gleichzeitig wurde Bürgermeister Uwe Brückner informiert.

Für Brückner kommt die Reaktion aus der Kreisverwaltung nicht überraschend. Der Bürgermeister wollte sich von Anfang an nicht mit dem Ergebnis der geheimen Wahl abfinden. „Am Ende habe ich mit meinen Bedenken recht behalten. Es ist mein Wunsch noch vor der nächsten regulären Gemeindevertretersitzung einen neuen Wahlakt anzusetzen“, sagte der Bürgermeister der MAZ.

Wernitz tritt erneut an

Wernitz erklärte gegenüber der MAZ sich erneut zur Wahl stellen zu wollen. Am Bürgermeister übt der SPD-Abgeordnete bei der Gelegenheit scharfe Kritik. Die Sitzung sei ein reines Chaos und Brückner schlecht vorbereitet gewesen. „Ein zweiter Wahlgang hätte Klarheit gebracht“, ist Wernitz überzeugt. Er war mit zehn zu neun Stimmen dem Mitbewerber Reinhard Siegel knapp überlegen.

Doch die einfache Mehrheit der anwesenden Gemeindevertreter reicht im ersten Wahlgang nicht, argumentiert die Kommunalaufsicht. Entscheidend ist die gesetzliche Mehrheit der Stimmen der Mitglieder der Gemeindevertretung. Und das sind elf Stimmen bei 21 Sitzen. Dieser entscheidende Unterschied war offenbar auch Versammlungsleiter Harry Grunert (CDU) nicht bewusst. Über einen zweiten Wahlgang wurde hinweggegangen.

Wieder eine Kündigung

Indessen steht Kloster Lehnin offenbar vor einem weiteren personellen Aderlass. Ein langjähriger Mitarbeiter der Bauverwaltung hat seine Kündigung eingereicht. „Es wird immer dramatischer. Im Rathaus herrscht eine Atmosphäre der Angst“, findet Lehnins Ortsvorsteher Niewar. Eine Behauptung die Bürgermeister Brückner vehement zurückweist: „Wenn sich für Mitarbeiter anderswo neue Perspektiven eröffnen, kann ich niemanden zurückhalten.“

Von Frank Bürstenbinder

Alarm in mehreren Ortsteilen! Weil ein komischer Geruch durch Kloster Lehnin zog, gingen die Kameraden der Sache nach. Ohne Ergebnis. Nicht nur zwischen Rädel und Nahmitz hat es gestunken.

28.06.2019

Der Sack ist zu. Auch in Kloster Lehnin sind jetzt alle Ehrenämter in den Ortsteilen vergeben. Weitere Männer an der Spitze der Dörfer sind Dirk Baatzsch, Wolfgang Koßmehl und Harry Grunert.

26.06.2019

Die Reihen der neuen Ortsvorsteher schließen sich langsam. Diese Ehrenämter werden aus den Ortsbeiräten heraus besetzt. Welche Pläne die Dorfchefs nach der Wahl haben.

24.06.2019