Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Königlicher Besuch beim Landrat
Lokales Potsdam-Mittelmark Königlicher Besuch beim Landrat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:05 08.01.2015
Macht auch als Sternsinger eine gute Figur: Landrat Blasig (SPD) mit den Königen und ihrem Gefolge. Quelle: U. Klemens
Anzeige
Bad Belzig

Politische oder religiöse Bedenken sind Blasig an dieser Stelle fremd. Im Gegenteil. Als gläubiger Protestant habe er selbst in seiner Heimatgemeinde mehrfach ökumenische Veranstaltungen dieser Art mitgestaltet und Sternsinger auch bei sich zu Hause empfangen.

„Wir gehen jetzt zum Bundeskanzler des Flämings“, hatte Pfarrer Burkhard Stegemann bei der letzten Probe im Gemeindehaus die kleinen Sänger gebrieft. Dass der Weg dorthin ohne wegweisenden Stern beschwerlich sein kann, stellten die Pilger fest, als sie im ersten Anlauf die Außenstelle des Landratsamtes ansteuerten und Wolfgang Blasig warten ließen.

Anzeige

Wenige Minuten später standen sie vor der richtigen Tür, wo Vize-Landrat Christian Stein (CDU) die Sternsinger in Empfang nahm. „Ich bin überrascht“, dass ihr so viele seid, aber erfreut, dass es nun endlich mit dem Termin geklappt hat“, sagte Blasig zur großen Kinderschar, die von einigen Eltern begleitet wurde. Dass Blasig seinen Gästen „von oben herab“ in die Augen schauen musste, lag an deren zartem Alter von vier bis acht Jahren. Weder zum Mitsingen noch zum Füllen der Spendenbüchse mussten die Sternsinger ihren Gastgeber überreden. Der Erlös des diesjährigen „Königssingens“ kommt Kindern auf den Philippinen zugute.

Nach der Pflicht kommt die Kür, nach dem Singen das Segnen. „Ich denke, dort könnte es passen“, sagte Blasig und zeigte auf die Tür zum Sitzungssaal. Nur mit der Leiter gelangte Christian Herrmann dorthin und schrieb mit geweihter Kreide die drei symbolischen Buchstaben CMB und die Jahreszahl auf den oberen Teil des Rahmens. Die Buchstaben stehen sowohl für die Könige als auch für die Abkürzung des lateinischen Segensspruches: Christus mansionem benedicat (Christus segne dieses Haus).

Mit Keksen und Saft stärkten sich die Sternsinger für den Rückweg und hätten vor lauter Aufregung am Ende beinahe ihre Sterne vergessen.

Von Uwe Klemens

Potsdam-Mittelmark Kulturlandkampagne des Landes 2015 - Buga und Reformations-Jubiläum im Fokus
07.01.2015
Potsdam-Mittelmark Mit Gift gegen Rattenplage in Bad Belzig - Rattenbekämpfung im Wohngebiet
10.01.2015
Potsdam-Mittelmark Beelitz sucht eine neue Spargelkönigin - Einmal auf Festen im Mittelpunkt stehen?
07.01.2015