Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Kreative Vogelscheuchen gesucht
Lokales Potsdam-Mittelmark Kreative Vogelscheuchen gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 22.06.2018
Dagmar Triptow, Susann Gohlke und Karin Juchert (von links) bereiten das Vogelscheuchenfest in Rädel vor. Quelle: Christine Lummert
Rädel

Beim traditionellen Vogelscheuchenfest in Rädel sollen die Besucher auf ihrem Rundweg durch das Naturdorf wieder etwas zu entdecken haben.

Deshalb suchen die Organisatoren vom Heimatverein noch Menschen, die sich zum Bau einer kreativen Figur berufen fühlen. „Um die 30 Scheuchen möchten wir gerne entlang der Route präsentieren“, sagt Susann Golke, die Vorsitzende des Heimatvereins.

Es wird sich auch für jeden lohnen, der mitmacht. „Bei unserem Fest gehört es dazu, dass das Publikum in einer Abstimmung die schönsten Vogelscheuchen auswählt“, erklärt Golke. Den Gewinnern auf dem Siegertreppchen winken Geldpreise von 60, 80 und 100 Euro. Alle übrigen originellen Einfälle werden mit Sachpreisen oder Gutscheinen belohnt.

Das Fest steigt am Sonntag, 1. Juli

Entlang des Rundweges durch das Dorf werden die Vogelscheuchen zu sehen sein.

Besucher können sich auch per Pferdekutsche auf Entdeckungstour durch den Ort begeben.

Auf dem Festgelände am Sportplatz gibt es am 1. Juli ein Bühnenprogramm mit Musik, Tanz und Zaubershow. Marktstände sowie ein Spiel- und Bastelangebot für Kinder stehen bereit.

Wer noch einen Vogelscheuche bauen möchte, meldet sich telefonische bei Susann Golke unter 0151/50508756.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Klassiker aus Besenstiel, Stroh und ausrangierten Kleidern finden in Rädel ebenso ihren Platz wie futuristischen Kreationen. Manche Vogelscheuchen-Enthusiasten wie der Rädeler Andy Juchert machen sich schon in den Wintermonaten die ersten Gedanken zu ihrem neuen Werk.

„Ich baue immer zusammen mit einem Arbeitskollegen und für unsere Idee greifen wir meistens auf Materialien zurück, die sowieso auf dem Müll landen würden“, erklärt Juchert. Beim Scheuchen-Recycling haben unter anderem schon Milchkartons und Blechdosen gute Dienste geleistet.

Egal ob die Figuren durch lange Planung oder einen kurzfristigen Geistesblitz entstanden sind, der Erfolg kann jedem winken. Zu Fuß, mit dem Fahrrad oder per Pferdekutsche werden sich die Besucher des Vogelscheuchenfestes mit dem Stimmzettel in der Hand vom Festplatz am Sport- und Gemeindezentrum in Rädel auf den Weg machen. „Entlang der Scheuchenstrecke warten auch andere Anziehungspunkte“, kündigt Susann Golke weiter an.

Pippi und der kleine Onkel beim Vogelscheuchenfest 2017 in Rädel. Quelle: Christine Lummert

Wie immer wird die Dorfkirche in Rädel am Nachmittag geöffnet sein. „Dieses Mal können die Besucher auch den Turm besteigen und einen Blick auf die Glocken werfen“, erklärt Golke. Gleich gegenüber wird Peter Neuendorf die Türen zu seinem Biobauernhof öffnen. Dort kann nicht nur beim landwirtschaftlichen Betrieb hinter die Kulissen geschaut werden.

„Für unsere große 825-Jahr-Feier vor drei Jahren hatten wir eine große Fotoausstellung zusammengestellt und die Bilder werden auf dem Hof der Neuendorfs noch einmal zu sehen sein“, erklärt Golke.

Musikverein Ziesar spielt auf

Während auf dem Rundweg die großen Entscheidungen zur den schönsten Vogelscheuchen fallen, lockt auf dem Festplatz ein vielfältiges Angebot. Auf der Bühne wird der Musikverein Ziesar für gute Laune sorgen, Zauberer Pittelkow unterhält mit seinen Tricks und eine Aufführung mit Altberliner Tänzen bringt einen Blick zurück in die Historie.

„Es gibt wieder Spiel- und Bastelmöglichkeiten für unsere kleinen Gäste, die Netzener Landfrauen stellen alte Handarbeitstechniken vor und bunte Marktstände haben vieles im Angebot“, sagt Golke.

Von Christine Lummert

Damit das Rapsöl der Rädigker Agrargenossenschaft bald Gesellschaft bekommt, will das Unternehmen eine neue Ölmühle bauen. Die Genehmigung dafür liegt vor, über den Förderantrag ist noch nicht entschieden.

22.06.2018

Der Landfrauenverband Potsdam-Mittelmark organisiert eine Vortragsreihe zum Thema Pflege und Betreuung. Eine Expertin der Awo gab im Grebser Dreiseitenhof hilfreiche Tipps.

22.06.2018

Bis Ende Juli müssen die Pendler zwischen Bad Belzig, Golzow und Brandenburg noch mit der Baustellen-Ampel in Rotscherlinde leben. Dort entstehen Verkehrsinseln, um Raser abzubremsen.

21.06.2018