Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Landrat: Lieber Hecken und LED-Lampen statt Klimanotstand
Lokales Potsdam-Mittelmark Landrat: Lieber Hecken und LED-Lampen statt Klimanotstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 20.12.2019
Landrat Wolfgang Blasig. Quelle: JACQUELINE STEINER
Mittelmark

Landrat Wolfgang Blasig (SPD) hält nichts von einer Ausrufung des Klimanotstandes für Potsdam-Mittelmark nach dem Vorbild mehrerer Kommunen – darunter die Landeshauptstadt Potsdam. Statt solche „Schaufensterpolitik“ zu machen, setze er auf praktische Maßnahmen für den Umwelt- und Klimaschutz, sagte der Landrat der MAZ.

Für zehn Jahre ausgelegt

Als Beispiel verweist Blasig auf das bis 2029 ausgelegte Klimaschutzkonzept des Landkreises. Mit 300 000 Euro jährlich fördert Potsdam-Mittelmark insbesondere Projekte in den Kommunen zur Energieeinsparung, aber auch für das Anlegen von Blühflächen sowie für Gehölz- und Heckenpflanzungen, um die Wasserhaltung und Humusbildung zu verbessern. Förderfähig sind auch LED-Straßenlampen und öffentlich zugängliche Ladestationen.

Förderanträge stellen

„Ich hoffe, dass der Fonds ein großer Erfolg wird. Denn die Förderung ist Teil der Ausgleichsfunktion des Landkreises“, so der Landrat. Förderanträge für das neue Jahr können bis zum 28. Februar 2020 gestellt werden.

Von Frank Bürstenbinder

Vor Weihnachten passiert doch noch ein Wunder. Der Landkreis lässt erste Asbestsäcke aus den Wäldern abfahren. Hinter den Kulissen wurde lange um eine Lösung gerungen.

20.12.2019

Bei vollem Tageslicht und auf einem öffentlichen Gelände haben Unbekannte am Dienstag beide Nummernschilder eines Berliner Twingo abgeschraubt.

18.12.2019

Während die Hausbesitzerin im Krankenhaus liegt, sind Unbekannte in ihr Haus in Kleinmachnow eingebrochen.

18.12.2019