Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Landrat schlägt Bauern mehr Hecken gegen Sandstürme vor
Lokales Potsdam-Mittelmark Landrat schlägt Bauern mehr Hecken gegen Sandstürme vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 12.05.2019
Mehr Hecken in der Landschaft sollen die Winderosion verringern. Quelle: Margrit Hahn
Mittelmark

Als Konsequenz aus den jüngsten Sandstürmen und den sich anbahnenden Klimaveränderungen hat Landrat Wolfgang Blasig (SPD) dem Kreisbauernverband einen Vorschlag unterbreitet. So kann sich Blasig ein gemeinsames Modellprojekt vorstellen. Dabei soll es um die verstärkte Neuanpflanzung von Hecken in der Feldflur gehen. Ein Vorhaben, das auch dem Artenschutz dienen würde.

Wenn der Acker in der Luft ist: Ein Sandsturm zog vor wenigen Wochen durch Tieckow (Amt Beetzsee). Quelle: Frank Bürstenbinder

„Ich würde mich freuen, wenn es zu einer Zusammenarbeit kommt. Wir müssen etwas gegen die Erosion auf den Äckern tun“, sagte der Landrat bei seinem jüngsten Treffen mit Landwirten im Hohen Fläming. Bauernverbandsvorsitzender Jens Schreinicke kündigte an, den Vorstoß des Landrates unterstützen zu wollen. Idee von Blasig ist es, das Anlegen von Hecken mit seinen Behörden fachlich und organisatorisch unterstützen zu wollen. Über Details muss erst noch gesprochen werden.

Landrat Wolfgang Blasig bei einer Bauernversammlung. Quelle: Frank Bürstenbinder

Neu sind Erosionsschutzstreifen im Landkreis nicht. Das Gut Schmerwitz hat zum Beispiel seit der Wende 36 Kilometer Hecken in Dreier- und Sechserreihen gepflanzt. „Wir konnten mit den Pflanzungen positive Effekte gegen die Wind- und Wassererosion bei früher bis zu 200 Hektar großen Schlägen feststellen“, sagte Betriebsleiterin Rita Neumann. Allerdings gebe es auch einen hohen Pflegeaufwand, zu dem sich die Betriebe bekennen müssten, so Neumann.

Von Frank Bürstenbinder

Die Nutzung eines kommunalen Wappens ist streng geregelt. Gerade für Wahlwerbung darf es nicht verwendet werden. Darauf hatte die Gruppe Wir Vier in Stahnsdorf nicht geachtet. Das wurde ihr nun zum Verhängnis.

11.05.2019

Der alte Kreistag geht mit 20 nicht umgesetzten Beschlüssen aus fünf Jahren nach Hause. Das liegt nicht immer allein an der Kreisverwaltung. Wie bei den Bahnverbindungen.

11.05.2019
Brandenburg Insektengift „Karate Forst flüssig“ - Landesbetrieb Forst will am Samstag weiter sprühen

Das Potsdamer Verwaltungsgericht hat den Insektizid-Einsatz in den Kreisen Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming vorläufig gestoppt. Die Entscheidung betrifft allerdings nur Waldstücke, die als Vogel- oder Naturschutzgebiete ausgewiesen sind. Der Nabu sprach von einem „Teilerfolg“.

10.05.2019