Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Landratswahl in Potsdam-Mittelmark: Sieg für Blasig, Stichwahl nötig
Lokales Potsdam-Mittelmark Landratswahl in Potsdam-Mittelmark: Sieg für Blasig, Stichwahl nötig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:06 25.09.2016
Amtsinhaber Wolfgang Blasig konnte einen deutlichen Sieg feiern. Quelle: MAZ
Bad Belzig

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat am Sonntag zum ersten Mal einen Landrat direkt gewählt. Amtsinhaber Wolfgang Blasig (SPD) konnte sich deutlich gegen seine vier Widersacher durchsetzen. Dennoch: am 9.Oktober wird es eine Stichwahl geben. Denn Blasig verpasste die 50-Prozent-Marke knapp.

  • 25.09.16 19:15
    Wir berichten in unserer morgigen Ausgabe ausführlich über die Landratswahl. Auch auf MAZonline können Sie ausführliche Berichte zum Wahltag lesen.

    An dieser Stelle schließen wir den Wahlblog und danken fürs Mitlesen. Auch am 9.Oktober werden wir wieder aktuell berichten.
  • 25.09.16 19:13
    Eine Zusammenfassung des Wahlabends

    Es war ein spannender Abend mit einem überraschenden Ergebnis.

    Das vorläufige Endergebnis:

    Wolfgang Blasig (SPD): 45,6 Prozent
    Franz Herbert Schäfer (CDU): 21,2 Prozent
    Sven Schröder (AfD): 16,3 Prozent
    Klaus-Jürgen Warnick (Linke): 14,1 Prozent
    Andreas Schramm (Piraten): 2,8 Prozent

    Die Wahlbeteiligung lag bei 46,6 Prozent

    Überraschend sind die hohe Wahlbeteiligung und der deutliche Sieg des Amtsinhabers Wolfgang Blasig. Insgesamt haben ihm mehr als 37.000 Menschen ihre Stimme gegeben. Damit hat er das nötige Quorum von rund 26.000 Stimmen locker erreicht. Allein, das gute Ergebnis nützt ihm nicht viel, da er nicht die 50-Prozent-Marke überschritten hat. Nur dann wäre er direkt gewählt gewesen.

    Nun kommt es am 9. Oktober zwischen ihm und dem CDU-Kandidaten Schäfer zu einer Stichwahl. Blasig dürfte klarer Favorit sein. Spanned wird sein, ob erneut soviele Menschen wie am heutigen Sonntag zur Wahl gehen und ob Blasig erneut das Quorum erreicht. Wenn ja, dann ist er zum Landrat gewählt. Wenn nicht, muss der Kreistag wählen. Und hier ist die CDU die stärkste Fraktion.

  • 25.09.16 18:21
    Das vorläufige Endergebnis
  • 25.09.16 18:17
    Nur noch ein Stimmbezirk fehlt bei der Auszählung. Jetzt ist es klar - Wolfgang Blasig hat die Wahl gewonnen.

    Am 9. Oktober kommt es zur Stichwahl zwischen ihm und dem CDU-Kandidaten Franz Herbert Schäfer.
  • 25.09.16 17:46
    Warum ist es ein bitterer Sieg für Blasig:

    Er hat das nötige Quorum zwar deutlich erreicht, aber die 50-Prozent-Marke knapp verfehlt. Das bedeutet, er muss in eine Stichwahl gegen den CDU-Kandidaten Schäfer.

    Zwar ist Blasig hier klarer Favorit. Aber: Er muss in der Stichwahl erneut das Quorum erreichen und mehr als 26.250 Stimmen bekommen. Schafft er das nicht, ist die Stichwahl gescheitert. Dann wird der Landrat vom Kreistag gewählt - und hier stellt die CDU die stärkste Fraktion.

    Trotz des klaren Sieges, bleibt es unklar, ob Blasig weiter Landrat bleibt.
  • 25.09.16 17:42
    Eine kurze Zusammenfassung:

    - Amtsinhaber Wolfgang Blasig (SPD) wird deutlicher Sieger der Landratswahl

    - Er sich muss am 9. Oktober in einer Stichwahl dem Zweitplatzierten, dem CDU-Kandidaten Franz Herbert Schäfer, stellen

    - Die Wahlbeteiligung ist mit deutlich mehr als 40 Prozent überraschend hoch.


  • 25.09.16 17:40
    Kleinmachnow hinkt beim Auszählen etwas hinterher, das Endergebnis im Heimatort Blasigs liegt noch nicht vor. Zuletzt lag er hier bei 50,4 Prozent klar vorn.
  • 25.09.16 17:34
    Dass die Wahlbeteiligung so hoch ist und das Quorum so deutlich übertroffen wird, ist eine Überraschung.

    Wolfgang Blasig wird sich über den Sieg sicherlich auch ärgern. Er muss nun am 9. Oktober in die Stichwahl und erneut hoffen, dass er die genügend Stimmen auf sich vereinen kann und das Quorum erreicht.
  • 25.09.16 17:32
    Fast alle Stimmbezirke sind nun ausgezählt und es wird immer klarer. Amtsinhaber Wolfgang Blasig (SPD) kann einen deutlichen Sieg feiern - es ist ein bitterer.

    Mehr als 30.000 Menschen stimmten für ihn. Rund 25.000 Stimmen hätten ihm gereicht, wenn er denn mehr als 50 Prozent geholt hätte.

    Momentan liegt er bei 45,4 Prozent. Er wird die 50-Prozent-Marke nicht mehr knacken.
  • 25.09.16 17:23
    Eine Einordnung des Zwischenergebnisses:

    Wolfgang Blasig wird die Wahl gewinnen, aber die 50-Prozent-Marke wahrscheinlich knapp verpassen. Das ist für ihn bitter. Denn das Quorum hat er bereits erreicht. 27.274 Menschen haben für ihn gestimmt - aber eben nicht mehr als 50 Prozent der Wähler.

    Bei vorherigen Landratswahlen war es meist umgekehrt. Ein Kandidat konnte die 50-Prozent-Marke erreichen, aber es gingen zu wenig Menschen zur Wahl, so dass die Kandidaten das Quorum verpassten.
  • 25.09.16 17:20
    Wolfgang Blasig (SPD): 46,2 Prozent
    Franz Herbert Schäfer (CDU): 20,7 Prozent
    Sven Schröder (AfD): 16,7 Prozent
    Klaus-Jürgen Warnick (Linke): 13,8 Prozent
    Andreas Schramm (Piraten): 2,6 Prozent
  • 25.09.16 17:19
    Würde Blasigs Heimatort Kleinmachnow allein wählen, der Landrat käme über 50 Prozent. Nach Auszählung von 14 der 15 Wahlbezirke liegt er hier bei 50,4 Prozent. Schäfer hat 24,2 Prozent in Kleinmachnow, Warnick 13,7 Prozent. AfD-Mann Schröder kommt im Heimatort Blasigs auf 7,4 Prozent, Pirat Schramm hat 4,3 Prozent der Wähler hinter sich
  • 25.09.16 17:18
    Das nächste Zwischenergebniss bringt nun mehr Klarheit. Wolfgang Blasig hat die Wahl gewonnen, das kann man nun - da 235 von 286 Bezirken ausgezählt - sicher sagen. Den zweiten Platz wird wohl der CDU-Kandidat Schäfer belegen. Er konnte sich ein wenig vom AfD-Kandidaten Schröder absetzen.
  • 25.09.16 17:16
  • 25.09.16 17:08
    Diese Fragen sind nun spannend:

    Schafft es Wolfgang Blasig, mehr als 50 Prozent der Stimmen zu holen und das Quorum zu erfüllen?

    Wer holt den zweiten Platz - der CDU-Mann Schäfer oder der AfD-Kandidat Schröder?
Tickaroo Liveblog Software

Detlef Grünthal und Ute Müller haben sich erstmals an der Aktion „Offene Gärten im Hohen Fläming“ beteiligt. Besucher aus nah und fern kamen, das 1500 Quadratmeter große Areal zu entdecken. Dort grünt und blüht es noch enorm und in der Herbstsonne fand jeder sein lauschiges Plätzchen. Eine Lieblingsecke hatten die Gastgeber indes nicht preiszugeben.

25.09.2016
Potsdam-Mittelmark Polizeibericht vom 25. September für das Potsdamer Umland - Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kurz vor der Berliner Stadtgrenze prallte am Samstag ein Motorrad auf der A 115 auf ein Auto. Der Fahrer des Zweirads wurde bei dem Unfall bei Kleinmachnow schwer verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

25.09.2016

Der mutmaßliche Autodieb, der am Freitagvormittag in Lehnin (Potsdam-Mittelmark) auf der Flucht vor der Polizei einen spektakulären Unfall gebaut hat, sitzt seit dem Wochenende in Untersuchungshaft. Der 34-Jährige hatte bei seiner Festnahme noch Glück, beinah wäre er bei einem Stromschlag zu Schaden gekommen.

25.09.2016