Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Lange Nacht der Schnupperkurse
Lokales Potsdam-Mittelmark Lange Nacht der Schnupperkurse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 15.08.2019
KVHS-Leiterin Indra Kühlcke lädt zur ersten bundesweiten Langen Nacht der Volkshochschulen ein und erwartet viele neugierige Besucher. Quelle: Privat
Kleinmachnow

Zwei besondere Schwerpunkte setzt die Kreisvolkshochschule (KVHS) Potsdam-Mittelmark in ihrem neuen Semester nach den Sommerferien. Die Bildungsstätte beteiligt sich an der ersten bundesweiten „Langen Nacht der Volkshochschulen“ am 20. September anlässlich des 100-jährigen Bestehens dieser Bildungsform. Zugleich feiert sie mit einer Fotoausstellung „Menschen in der KVHS“ in Kleinmachnow und einem Stadtspaziergang in Bad Belzig ihr eigenes 70-jähriges Bestehen.

Offene Abend-Schulen

„Seit 100 Jahren sind Volkshochschulen Orte, an denen sich Menschen unabhängig ihrer Bildung und Herkunft treffen. In der Langen Nacht wollen wir unter anderem zeigen, welchen Aufgaben wir uns in der Gegenwart stellen“, sagt KVHS-Leiterin Indra Kühlcke. Besucher der Geschäftsstelle in Bad Belzig können sich am 20. September ab 18 Uhr mit einer bunten Auswahl an Schnupperkursen, Vorträgen und Mit-mach-Aktionen über das Gesamtprogramm der KVHS informieren. In Kleinmachnow werden ab 19 Uhr die Türen für Interessierte geöffnet. Neben einem musikalischen Rahmenprogramm bietet die Nacht auch ausreichend Gelegenheit zu einem gegenseitigen Austausch, verspricht Kühlcke.

Mit Fahrt ins Bundeskanzleramt

Im Jubiläumsjahr hat die Kreisvolkshochschule ihr Semester unter das Thema „Zusammenleben, Zusammenhalten“ gestellt. In mehr als 500 neuen Kursen legt die Bildungseinrichtung ihren Schwerpunkt auf die aktive Beteiligung ihrer Teilnehmer in den Veranstaltungen, auf ausreichende Möglichkeiten zur Auseinandersetzung mit den jeweiligen Themen sowie auf die Verständigung untereinander. Besonders an junge Leute richten sich Angebote zur politischen Medienbildung sowie ein Planspiel zum gesellschaftlichen Zusammenhalt. Eine Exkursion ins Bundeskanzleramt soll ihnen neben dem besonderen Erlebnis politische Hintergründe liefern. Ein Teil der Kurse wurde außerdem dem speziellen Bedarf in den Regionen der drei Geschäftsstellen in Kleinmachnow, Bad Belzig und Werder angepasst.

Neben Kursen auch Projekte

Neben den klassischen Kursen führt die Kreisvolkshochschule Projekte und besondere Angebote durch. Im Auftrag des Landkreises Potsdam-Mittelmark veranstaltet sie Deutsch-Sprachkurse für Geflüchtete, die für andere Integrationsangebote noch nicht infrage kommen. Außerdem bietet die KVHS Termine für Einbürgerungstests des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) an.

Mit ihrem Projekt Lernförderung sichert sie Kindern aus einkommensschwachen Familien gleiche Bildungschancen. Im Rahmen dieses Bildungspaketes erhalten die Kinder eine kostenlose Nachhilfe, um ihre schulischen Leistungen zu verbessern. Erfolgreich gestartet ist auch der „Talentcampus“, der in diesem Sommer bereits zum zweiten Mal 20 deutsche und Migrationskinder in Seddiner See zusammenbrachte, die sich gemeinsam das Ferienprojekt „Der Zauber von Seddin“ erarbeiteten.

Als Projektträger beteiligt sich die die Kreisvolkshochschule Potsdam-Mittelmark auch am „Talentcampus“, der in diesem Jahr zum zweiten Mal in Seddiner See stattfand. Quelle: Heinz Helwig

In der ersten Hälfte dieses Jahres fanden bereits mehr als 300 Kurse mit etwa 6000 Stunden statt, die von mehr als 2800 Teilnehmern besucht worden waren. Jährlich organisiert die KVHS im gesamten Landkreis Potsdam-Mittelmark durchschnittlich mehr als 500 Veranstaltungen mit 11 000 Stunden und 150 Lehrkräften. Daran nehmen im Durchschnitt bis zu 5000 Interessierte teil.

Von Heinz Helwig

Wie geht es dem märkischen Wald? Martin Schmitt aus Beelitz ist Förster und Ameisenschutzwart. Im Interview spricht er über die brenzlige Lage durch die Trockenheit, über Schädlingsbekämpfung und das Versagen des Holzmarktes.

15.08.2019

Wenn der 22-Jährige in den Landtag einzieht, dürfte er einer der jüngsten Berufspolitiker in Brandenburg werden: Matti Karstedt aus Groß Kreutz ist FDP-Direktkandidat im Wahlkreis 16.

14.08.2019

Wahlplakate riss eine Gruppe von Jugendlichen am frühen Samstagmorgen im Michendorfer Ortsteil Langerwisch herunter und zündete diese auch noch an. Zeugen konnten die acht Täter eine Weile festhalten. Doch sie rissen sich los und verschwanden mit ihren Fahrrädern.

12.08.2019