Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Freundin bedroht: Rabiater Ehemann muss Wohnungsschlüssel abgeben
Lokales Potsdam-Mittelmark

Lebensgefährtin bedroht: Polizei verweist Ehemann in Beelitz aus der Wohnung 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:46 08.07.2020
Häusliche Gewalt – gestelltes Foto. Quelle: epd
Anzeige
Beelitz

Die Polizei hat in Beelitz einen 35 Jahre alten Mann aus seiner Wohnung verwiesen, nachdem dieser seine Lebensgefährtin bedroht hatte. Ausgangspunkt des Polizeieinsatzes am Montagnachmittag war ein Ehestreit. In dessen Verlauf soll der 35 Jahre alte Ehemann eine Flüssigkeit – offenbar Desinfektionsmittel, so die Polizei – im Wohnzimmer der Mietwohnung verteilt und damit gedroht haben, alles anzuzünden.

Infolge dessen brachte die 30-jährige Lebensgefährtin die beiden Kinder zu ihren Nachbarn und alarmierte die Polizei. Anschließend nahm sich die Frau ein Handtuch und wischte die Flüssigkeit wieder auf. Das Handtuch mit der aufgesaugten Flüssigkeit wurde von den Beamten sichergestellt.

Anzeige

Nach Kollaps in die Klinik

Aufgrund einer körperlichen Überreaktion benötigte die Frau dann plötzlich medizinische Betreuung. Der alarmierte Rettungswagen fuhr die Frau in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Die in der Wohnung lebenden Kinder blieben zunächst bei den Nachbarn.

Der Ehemann wurde auf Grundlage des Gewaltschutzgesetzes für zehn Tage aus der Wohnung verwiesen – seine Schlüssel wurden von der Polizei sichergestellt. Zudem nahmen die Beamten eine Strafanzeige wegen Bedrohung auf und übergaben die Ermittlungen der Kriminalpolizei.

Von MAZonline