Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Michendorf Haus unbewohnbar: Küche in Michendorfer Wohnhaus in Flammen
Lokales Potsdam-Mittelmark Michendorf Haus unbewohnbar: Küche in Michendorfer Wohnhaus in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 03.07.2019
Die Feuerwehren wurden gegen 14.18 Uhr alarmiert.
Die Feuerwehren wurden gegen 14.18 Uhr alarmiert. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Wildenbruch

In einem Haus in der Wildenbrucher Dorfstraße ist am frühen Mittwochnachmittag ein Brand ausgebrochen. In Flammen stand die Küche, die komplett ausbrannte.

„Das Feuer hatte schon auf den Flur übergegriffen, durch die tatkräftige Unterstützung der Feuerwehren der Gemeinde Seddiner See und der Stadt Beelitz konnte der Brand aber schnell gelöscht werden“, sagte Einsatzleiter Dirk Noack von der Michendorfer Feuerwehr.

Mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus

Die Bewohnerin des Hauses musste mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Durch die starke Rauchentwicklung ist das Wohnhaus in der Dorfstraße momentan unbewohnbar, sagte Noack. Die Brandursache werde am Donnerstag von Experten der Kriminalpolizei ermittelt.

Die Feuerwehren waren gegen 14.18 Uhr alarmiert worden. Zum Einsatz kamen laut Noack fünf Ortswehren der Gemeinde Michendorf und Wehren aus der Gemeinde Seddiner See und aus Beelitz, die eine Drehleiter zur Verfügung stellten. Sie ist bei Gebäudebränden Standard. Die Drehleiter kam in Wildenbruch zum Einsatz, als nach dem Löschen des Küchenbrandes das obere Stockwerk über der Küche kontrolliert wurde.

Mit einer Wärmebildkamera wurde die obere Etage nach Glutnestern abgesucht. Vor Ort waren etwa 40 Einsatzkräfte, sagte der Einsatzleiter.

Von Jens Steglich