Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Michendorf Ehrung für Fresdorfs Cheerleader
Lokales Potsdam-Mittelmark Michendorf Ehrung für Fresdorfs Cheerleader
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 03.05.2019
Cheerleader Maurice Kammholz aus Fresdorf trug sich ins Goldene Buch der Gemeinde Michendorf ein Quelle: Dieter Herrmann
Michendorf

Ein Jahr nach seinem Erfolg bei den Cheerleader-Weltmeisterschaften in den USA ist der Fresdorfer Maurice Kammholz mit dem Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde Michendorf geehrt worden. „Maurice ist einer der 24 besten Cheerleader Deutschlands und hat im Team den ersten Weltmeistertitel für Deutschland gewonnen“, heißt es in der Laudatio. Maurice Kammholz hatte im vergangenen Jahr mit dem deutschen Junior-Team im Mutterland dieses Sportes die WM-Goldmedaille gewonnen und damit in seinem kleinen Heimatort Fresdorf für großen Jubel gesorgt. In der Cheerleader-Kategorie, in der er antritt, ist die Akrobatik ein wesentliches Element.

Seine sportliche Laufbahn begann er im Alter von sechs Jahren beim Verein Potsdamer Panthers. Als Cheerleader wurde er auch Deutscher Meister, Europameister und 2018 Weltmeister, sagt Yvonne Bellin vom Ortsbeirat Fresdorf. Der Ortsbeirat hatte den Eintrag ins Goldene Buch beantragt. Eine Aussage von Maurice habe sie besonders beeindruckt, sagt Yvonne Bellin und zitiert ihn: „Ob mit oder ohne Weltmeistertitel – ich bin immer noch der gleiche Maurice Kammholz.“

Von Jens Steglich

Gerhild Böhnke führt in Stücken einen Hofladen mit besonderer Geschichte, der jetzt auch Schauplatz für ein neues Fest wird. Den kleinen Laden würde es so nicht geben, wenn da nicht drei Zufälle zusammengekommen wären.

25.04.2019

Er ist wieder da, Alfred, das Ekel: Der Held der TV-Kultserie der 1970er Jahre wütet an der Volksbühne Michendorf. Freunde der TV-Legende können Ekel Alfred im Theaterstück zu Ostern und im Mai erleben.

18.04.2019

Der Deutsche Orden will auf seinem Gelände auf dem Michendorfer Wolkenberg einen Integrationskindergarten bauen. Entstehen soll eine Kita mit etwa 80 Betreuungsplätzen.

18.04.2019