Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Michendorf Weg für den Bau des Kreisverkehrs ist frei
Lokales Potsdam-Mittelmark Michendorf Weg für den Bau des Kreisverkehrs ist frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 29.11.2018
An der Stelle zwischen Potsdamer und Luckenwalder Straße soll ein Kreisverkehr gebaut werden. Quelle: Jens Steglich
Anzeige
Michendorf

Für den Bau des Kreisverkehrs an der Kreuzung Potsdamer-/Ecke Luckenwalder Straße in Michendorf ist der Weg frei. Die Widerspruchsbehörde des Kreises hat den Streit um Baumfällungen zwischen der Unteren Naturschutzbehörde (UNB) und Michendorf entschieden und dem Widerspruch der Gemeinde stattgegeben. Die UNB hatte zunächst den Antrag der Kommune zur Fällung von vier Eichen und einer Linde abgelehnt, die Teil einer geschützten Allee sind.

Michendorf legte dagegen Widerspruch ein und bot an, für fünf Bäume am Kreisel-Standort zwölf Bäume in der Potsdamer Straße zu pflanzen, um dort den Allee-Charakter zu stärken. Die UNB blieb beim Nein, wurde nun aber von der Widerspruchsbehörde überstimmt. „Die Voraussetzungen für eine Ausnahmegenehmigung liegen vor“, sagte Michendorfs Bauamtsleiter Christopher Gerhardt. Zudem sei die Alternative, eine „vierarmige Kreuzung“ zu bauen und dafür Privateigentümer zu enteignen, „nicht zumutbar“.

Anzeige

Angestrebter Baustart ist laut Bauamtschef 2019. Der Kreisel würde nur dann nicht gebaut, „wenn das B-Planverfahren fürs Gewerbegebiet scheitert“, so Gerhardt. „Davon gehen wir aber nicht aus“, sagte er. Wie berichtet, soll der Kreisverkehr gebaut werden, um perspektivisch zusätzlichen Verkehr zum Gewerbegebiet an der Feldstraße aufnehmen zu können, das weiterentwickelt werden soll.

Von Jens Steglich