Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Michendorf Wasserverband lehnt geplante Deponie in der Fresdorfer Heide ab
Lokales Potsdam-Mittelmark Michendorf

Wasserverband gegen Deponie in der Fresdorfer Heide

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:58 18.06.2020
Auf dem Gelände der Fresdorfer Heide, auf dem sich ein Kiessand-Tagebau befindet, will die Firma BZR eine Deponie errichten. Quelle: Privat
Anzeige
Michendorf/Nuthetal

Der Wasser- und AbwasserzweckverbandMittelgraben“ lehnt die geplante Errichtung einer Deponie in der Fresdorfer Heide ab. Einen entsprechenden Beschluss fasste die Verbandsversammlung, in der Vertreter der beiden Mitgliedsgemeinden Michendorf und Nuthetal sitzen, am Mittwochabend. Begründet wird die Ablehnung mit Risiken, die durch eine Deponie für die Grundwasseradern in der Gegend gesehen werden. Eventuelle Verunreinigungen des Grundwassers könnten die „ohnehin bereits angespannte Grundwasserhaushaltssituation in der Region Nuthetal, Michendorf und Potsdam“ nachhaltig belasten, teilte der Verband mit.

„Es geht darum, die Wasserversorgung für die Zukunft zu sichern“

„Es geht darum, die Wasserversorgung der Region langfristig für die Zukunft zu sichern“, sagte Verbandsvorsteherin Ute Hustig (Linke) der MAZ. Die in der Fresdorfer Heide vorhandenen Grundwasserleiter sind laut Beschluss der Verbandsversammlung aufgrund des steigenden Trinkwasserbedarfs in der Region „als Grundwasservorrat unbedingt zu schützen“. Dies werde unterstützt durch das Wasserhaushaltsgesetz, das besagt, dass die öffentliche Versorgung mit Trinkwasser vorrangig aus ortsnahen Wasservorkommen zu decken ist. Auch die Gemeindevertretungen von Michendorf und Nuthetal hatten bereits die geplante Deponie in der Fresdorfer Heide abgelehnt.

Anzeige

Lesen Sie auch:

Trinkwasserpreis sinkt, Abwassergebühr steigt

Deponiepläne müssen neu ausgelegt werden

Heide statt Halde

Von Jens Steglich

Michendorf hat Kosten für Feuerwehreinsätze neu kalkuliert - Neue Gebühren: Michendorfer Feuerwehrmann kostet jetzt 52 Cent pro Minute
11.06.2020
Anzeige