Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Narath tritt zurück: Ortsbeirat wird neu gewählt
Lokales Potsdam-Mittelmark Narath tritt zurück: Ortsbeirat wird neu gewählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:10 03.11.2017
Zurückgetreten: Vera Narath. Quelle: René Gaffrron
Anzeige
Lübnitz

Die etwas mehr als 160 Wahlberechtigten in Lübnitz werden zu Beginn des nächsten Jahres schon wieder an die Urne gerufen. Denn das Dorf muss einen neuen Ortsbeirat bestimmen. Das hat Heinz Friese bestätigt. Als Termin ist der 14. Januar festgelegt worden, so der Wahl- und Hauptamtsleiter der Stadt Bad Belzig.

Das bisherige Gremium kann nicht länger fortbestehen. Ohnehin nur zu zweit statt wie sonst üblich zu dritt gestartet, hatte Vera Narath im Spätsommer ihr Mandat zurück gegeben. Aus persönlichen Gründen, wie es hieß. „Die Zusammenarbeit war einfach nicht mehr möglich“, erklärt sie auf MAZ-Nachfrage.

Anzeige

Dorfchefin Birgit Pfeiffer bestätigt das prompt. Im Reigen der Ortsteile hatten die beiden eigentlich gemeinsam die Interessen der etwa 200 Einwohner vertreten wollen. Doch nach drei Jahren überwiegen die Differenzen, wie beide Frauen unumwunden zugeben. Hauptsächlich scheint es ein Konflikt zwischen Dorfverein mit vielen Zugezogenen und freiwilliger Feuerwehr mit vielen Ur-Lübnitzern in den Reihen zu sein.

Roland Leisegang (parteilos), Bürgermeister der Kur- und Kreisstadt, habe wohl externe Mediation als Lösung vorgeschlagen, berichtet Vera Narath. Doch hat die Vize-Dorfchefin dann mit ihrem Rücktritt die Weichen anders gestellt.

Gleichwohl am Donnerstagmittag – also eine Woche vor Ablauf der Meldefrist – noch keine Bewerbung im Rathaus Bad Belzig eingegangen war, geht Heinz Friese davon aus, dass sich genügend Kandidaten finden werden. „Viele Interessierte haben sich jedenfalls schon die Unterlagen abgeholt“, sagt er. Die Prüfung im Wahlausschuss soll am 14. November erfolgen. Tatsächlich ziehen sowohl Birgit Pfeiffer, die seit fast zehn Jahren den Chefposten bekleidet, als auch Vera Narath – diesmal mit einer breiter aufgestellten Wählergruppe – in Betracht, erneut ins Rennen zu gehen.

Der Wahlleiter hat allgemein dazu ermutigt, damit nicht langfristig eine Zwangsverwaltung von Bad Belzig aus organisiert werden muss. Außerdem wird das Gremium diesmal nicht für fünf Jahre gewählt, sondern nur bis zum Ende der aktuellen Legislaturperiode.

Die nächsten Kommunalwahlen im Land Brandenburg dürften Mitte 2019 stattfinden.

Von René Gaffron